Sicher wünschst du dir – sofern du auf Männer stehst – einen Mann, der liebevoll, aufmerksam und fürsorglich ist. Einen, der dir ein gutes Gefühl gibt und dich bei deinen Plänen unterstützt. Und dennoch landest du immer wieder bei der gleichen Sorte Mann, dem sogenannten Bad Boy. Ein Mann mit einem ausgeprägten Selbstbewusstsein, einem wunderschönen Aussehen und einem Hang zur Überheblichkeit. Einer, der dich in den allermeisten Fällen am Ende verletzt und sich als das genaue Gegenteil deiner eigentlichen Vorstellung herausstellt. Doch woran liegt das? Das erfährst du in diesem Artikel.

Kleine Anmerkung: In diesem Artikel geht es in erster Linie um Bad Boys. Jedoch können ihre typischen Eigenschaften auch in jedem anderen Beziehungsmodell eine Rolle spielen. Immer, wenn eine:r von beiden sich weniger Mühe gibt, zu viel an sich selbst denkt oder weg ist, sobald es ernst wird, kann das verdammt enttäuschend sein. Dabei ist es völlig unabhängig, ob es um eine Beziehung zwischen Frauen oder Männer geht.

Bad Boys: Sie sind direkt, fordernd und schwer zu durchschauen

Bad Boys scheinen dich magisch anzuziehen? Damit bist du nicht allein. Machos faszinieren viele Menschen. Sie sind schwer zu durchschauen und stehen selten auf Abruf bereit. Stattdessen sind sie direkt und fordernd zugleich und zeigen dir, wo es lang geht. Genau das gefällt vielen Frauen (und Männern). Auch dann, wenn sie sich geschworen hatten, sich nie wieder auf „so einen“ einzulassen.

Nicht selten stürzen sich manche Frauen dann doch wieder Hals über Kopf in die nächste Beziehung: Mit der festen Überzeugung, dass dieses Mal alles besser laufen wird. Schließlich haben sie jetzt den Richtigen gefunden. Und nicht selten endet diese Beziehung nur wenige Wochen später – unter Tränen und großem Herzschmerz. Der gut aussehende Typ entpuppte sich leider als doch nicht so charmant, meldete sich wenig und nahm kaum Anteil an ihrem Leben.

Wenn du dich jetzt in diesen Abläufen wieder erkennst, dann wird es Zeit, dein Selbstvertrauen zu stärken, deine Beziehungsmuster zu durchbrechen und dir einen Mann zu angeln, der deine Zeit und dein Vertrauen auch wirklich verdient. Und wehe dir kommen jetzt Gedanken wie: Das klappt doch eh nicht – es wird klappen. Nur solltest du deine Einstellung dafür einmal grundlegend ändern. Damit das gelingt, ist es wichtig, dass du einen Bad Boy frühzeitig erkennst.

Weiterlesen: Wie er zu dir steht, bemerkst du bereits an seinen Küssen. In diesem Artikel erfährst du, was es heißt, wenn er dir einen Stirnkuss oder einen Zungenkuss gibt. Die verschiedenen Kuss-Arten sagen bereits viel über eure Beziehung zueinander aus.

Bad Boys sind meist selbstbewusst, humorvoll und direkt.

Was macht einen typischen Bad Boy aus?

Einen Bad Boy erkennst du an seinem Selbstbewusstsein, seiner frechen Art und seinem provozierenden Verhalten. Er nimmt sich, was er will und wann er es will. Er liebt das Abenteuer und die Abwechslung, wird dir aber auch das Gefühl geben können, die Zeit mit dir zu genießen. Zumindest für den Moment.

Häufig behandelt er dich gut, wenn er da ist. Inspiriert dich mit seinen Ideen und Vorhaben und zieht dich damit in seinen Bann. Durch seine wechselhafte Art ist er schwer zu durchschauen und macht sich dadurch umso begehrenswerter. Du fängst an, haben zu wollen, was du vielleicht nicht haben kannst – und das reizt dich.

Das ändert sich jedoch, wenn es jetzt darum geht, eine Beziehung mit einem Bad Boy zu führen. Der ist nämlich in den seltensten Fällen daran interessiert, sich zu binden – schließlich liebt er seine Freiheit. Daher kommt es häufig vor, dass deine Freunde und Familie ziemlich schnell merken, dass sich dein:e Auserwählter:e nicht unbedingt als Schwiegersohn oder Schwiegertochter eignet – du ihn oder sie aber dennoch unglaublich anziehend findest. Ziehst du also jemanden vor, der nicht nur dich gut behandelt, sondern auch deiner Family zusagt, ist dein Traumpartner definitiv ein Good Boy.

wmn Tipp: Es gibt bereits verschiedene Anzeichen, die dir verraten, dass er nur Sex will oder in der Kennenlernphase noch andere trifft. Daher versuche auf dein Bauchgefühl zu hören und sprich mit ihm, wenn du dich unwohl fühlst. Geht er dann nicht auf dich ein, dann weißt du zumindest, woran du bist.

Auch interessant: In diesem Video erfährst du, warum Frauen und Männer immer wieder alleine sind.

So schaffst du es, dir einen Good Boy zu angeln

Sicher verbindest du mit einen Good Boy gegenteilige Eigenschaften: eher langweilig, sesshaft und unsicher. Dabei ist es keinesfalls so, dass alle Männer, die keine Bad Boys sind, automatisch langweilig sind. Es gibt eine ganze Menge Männer, die irgendwo zwischen gut und böse liegen und genau die Eigenschaft mitbringen, die dir guttun und dich reizen. Es wird also Zeit, dass du die Augen für die Männer öffnest, die es ernst meinen.

Überlege dafür, wer dich regelmäßig zum Lachen bringt, bei wem du dich wohlfühlst und wer alles stehen und liegen lässt, wenn du ihn brauchst. Lasse dich außerdem auf Männer ein, die eigentlich nicht deinem Beuteschema entsprechen. Nur, wenn du Männer mit verschiedenen Charakteren kennenlernst, wirst du merken, wer wirklich zu dir passt. Und das kann auch jemand sein, den du vorher nicht Erwägung gezogen hast.

Um also einen Good Boy zu finden, der zu dir passt, ist es ratsam, frei von Vorurteilen zu daten. Du wirst merken, dass der typische Langweiler vielleicht gar nicht so langweilig ist, wie du bisher dachtest. Behalte immer im Hinterkopf, dass du nichts zu verlieren hast. Und im besten Fall findest du Gefallen an jemandem, den du bisher überhaupt nicht auf dem Schirm hattest.

wmn Tipp: Schaue dir auch diesen Artikel an: 4 Anzeichen, dass ein Fuckboy dich am Haken hat. Du wirst überrascht sein, wie schnell du ihn entlarven kannst.

Muss es überhaupt eine klassische Beziehung sein? In diesem Video geht es um verschiedene Beziehungsmodelle.

Fazit: Finger weg von Bad Boys

Du kannst von Bad Boys viel lernen. In den wenigsten Fällen sind sie jedoch bereit für eine Beziehung und werden dich früher noch später verletzten. Bist du nicht auf der Suche nach einer Beziehung, dann kann es verdammt abenteuerlich sein, einen Bad Boy zu daten. Ziehst du eine feste Beziehung jedoch vor, dann sei offen für Männer, die sich wirklich für dich interessieren. Die sich Mühe geben und bei denen du dir keine Sorgen darum machen musst, ob und wann sie sich das nächste Mal melden. Good Boys werden da sein, dir zuhören und dir zeigen, wie wichtig du ihnen bist.

Du hast Lust dich zu verlieben? Mit diesen 36 Fragen wird es dir gelingen.