Dass Rauchen in Flugzeugen strengstens verboten ist, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Bis Februar 1990 war das in Flugzeugen und Flughäfen jedoch noch völlig normal. Als am 25. Februar 1990 das Rauchverbot in Kraft trat, wurde das nicht nur vom Tabakunternehmen kritisiert, sondern auch von einer Vielzahl von Passagier:innen. Doch die Vereinigten Staaten sollten nicht das einzige Land bleiben, welches das Rauchen im Luftverkehr untersagte. Im Jahr 1995 zog auch die Lufthansa nach und so war auch in Deutschland Schluss mit Qualmen an Bord. Doch warum haben moderne Flugzeuge dann heutzutage, fast dreißig Jahre später, immer noch Aschenbecher

Aschenbecher im Flugzeug: Das ist der Grund 

Jedes Mal, wenn ich im Flugzeug auf der Toilette sitze, wundere ich mich, warum es immer noch Aschenbecher in der Kabine gibt. So droht bei Nicht-Einhaltung nämlich nicht nur eine Anzeige, sondern auch ein Bußgeld zwischen 150 und 300 Euro. Das schreckt jedoch nicht immer alle Raucher:innen ab, wie eine Flugbegleiterin auf TikTok verrät. 

Laut der Stewardess Kayle ignorieren einige Passagier:innen das Rauchverbot und rauchen trotz Warn- und Verbotsschilder auf der Toilette. Damit eine Zigarette, die heimlich geraucht wird, nicht einfach in den Müll geschmissen wird und dort im schlimmsten Fall ein Feuer entfacht, gibt es einen Aschenbecher.

So stellt die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) fest, dass eine Zigarette, trotz Verbot „gefahrenlos entsorgt“ wird. Demnach sind alle Fluggesellschaften, egal ob in Europa oder auf anderen Kontinenten gesetzlich dazu verpflichtet, ihre Flugzeuge mit Aschenbechern auszustatten.

Rauchen im Flugzeug: Brite wurde zu neun Jahren Haft verurteilt 

Auch wenn die Strafen in Deutschland mit einem Bußgeld von bis zu 300 Euro relativ mild ausfallen, solltest du das Rauchverbot im Flugzeug nicht auf die leichte Schulter nehmen. Im Jahr 2015 war ein Brite zu neuneinhalb Jahren Haft verurteilt worden, weil er auf dem Flug nach Ägypten auf der Toilette rauchte. Warum die Strafe so hoch ausfiel? Das Rauchen blieb nicht unentdeckt, so verursachte der Passagier betrunken einen Brand und sorgte dafür, dass das Flugzeug notlanden musste. 

Ähnliche Artikel?

Sitzplatzreservierung im Flugzeug: Auf diesem Platz bist du statistisch am sichersten
Ryanair: Das solltest du auf keinen Fall beim Flugzeugstart machen 
Stewardess erklärt: Lasse niemals deinen Kopf das Flugzeugfenster berühren