Die Sternzeichen Stier und Zwillinge sind sehr verschieden. Dennoch liegen sie im Tierkreis nebeneinander, was bedeutet, dass sie Berührungspunkte haben. Wir verraten, ob die Kombination Stier und Zwillinge in der Beziehung funktionieren kann.

Flirtpotenzial

Immer mal wieder verlässt der Stier seine vier Wände und zeigt sich auf eine Party guter Freunde von seiner geselligen Seite. Hierhin hat es möglicherweise auch den Zwilling verschlagen, nur dass das für ihn eine Party von vielen ist. Er kennt niemanden und ist eher aus Neugier der Einladung einer entfernten Bekannten gefolgt.

Es besteht keine magische Anziehung, aber irgendwie kommen die beiden dennoch ins Gespräch, das sich wahrscheinlich aus einer Diskussion ergeben hat. Man ist zwar nicht einer Meinung, aber andere Ansichten können im positiven Sinne auch etwas Herausforderndes haben.

Der Stier ist von den Ideen des Zwillings und seiner unterhaltsamen Art bezaubert, der Zwilling ist fasziniert von der verführerischen Ausstrahlung des Stieres. Das Gespräch wird schnell zum Flirt.

Dass es eine Ebene gibt, auf der die beiden ausgezeichnet funktionieren, zeigt sich spätestens im Bett. Die Zwillinge bringen Esprit und der Stier die Sinnlichkeit zwischen die Laken.

Das Paar im Beziehungs-Check

In den meisten Fällen erleben diese beiden Zeichen eine erinnerungswürdige Romanze, gehen aber nach kurzer Zeit wieder auseinander. Irgendwie hat es eben nicht gepasst. Oder sie kommen zu dem Schluss, dass genau dieses „irgendwie“ den Charme ihrer Beziehung ausmacht. Langweilig wird es jedenfalls nicht.

Als Team sind sie unschlagbar, weil jeder etwas beisteuern kann: Als Luftzeichen mit Herrscher Merkur, der für seinen wachen Verstand bekannt ist, kann das Sternzeichen Zwillinge die geistigen Konzepte erstellen, das bodenständige Erdzeichen Stier ist für die Finanzierung und die praktische Umsetzung zuständig.

Matching-Fazit für Stier und Zwillinge

Haben beide das Potenzial ihrer Partnerschaft erkannt und wollen es ernsthaft miteinander versuchen, müssen sie verschiedene Hürden nehmen. Die Größte davon ist die Erwartung an die Quality Time in der Beziehung.

Das Sternzeichen Stier ist eher häuslich und macht es sich am liebsten auf der Couch gemütlich. Zwillinge dagegen sind oft unterwegs und lernen jede Woche auf einer anderen Party interessante Menschen kennen, mit denen sie ganz ungeniert flirten (und mehr).

Zwischen den beiden führt dieses Thema immer wieder zum Streit. Der Stier fühlt sich vernachlässigt und schmollt, der Zwilling ist in seiner Freiheit eingeengt und langweilt sich. Aber: Wenn für dieses Dilemma eine Lösung gefunden wird, geht aus der Zeichen-Kombi Stier und Zwillinge eine Beziehung hervor, in der beide profitieren. 

Mehr lesen?

Die mit dem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Die Produkte werden nach dem besten Wissen unserer Autor:innen recherchiert und teilweise auch aus persönlicher Erfahrung empfohlen. Wenn Du auf so einen Affiliate-Link klickst und darüber etwas kaufst, erhält wmn eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für Dich als Nutzer:in verändert sich der Preis nicht, es entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, Dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenlos anbieten zu können.