Vladimir Putin
Vladimir Putin auf dem Pferd (Photo: imago/ZUMA Press)

Neue Gerüchte um Putin: Tritt er nach 21 Jahren ab?

Der russische Präsident soll todkrank sein. Geht die ewige Putin-Ära also zu Ende? Und wer soll sein Nachfolger werden? wmn klärt auf.

Über Vladimir Putins Gesundheit wird seit Jahren spekuliert. Immer wieder haben Medien darüber berichtet, dass Russlands Präsident womöglich an Krebs erkrankt sein könnte, etwa, wenn er sich für eine längere Zeit nicht in der Öffentlichkeit zeigte. Nun brodelt die Gerüchteküche erneut.

wmn erklärt, was dahinter steckt.

Ist Putin schwer krank?

Das russische Staatsoberhaupt soll krank sein, das schreibt die Daily Mail und beruft sich auf den Kreml-Kritiker Valery Solovei, der davon ausgeht, dass Putin Krebs und Parkinson hat. Demnach soll er bei Fernsehauftritten seine Medikamente aus einer Tasse trinken, während seine Beine unter dem Tisch zittern. 

Hinzukommt, dass auch ein russischer Fernsehsender über einen Hustenanfall von Putin berichtet haben soll. Aber laut der Frankfurter Rundschau kommt noch ein weiteres sehr ungewöhnliches Geschehen hinzu: Am letzten Sonntag nahm Putin nicht an der Promi-Gala "Nächtliche Hockeyliga" teil. Und das, obwohl er seit 2011 immer dabei ist.

Plant Putin schon seinen Amtsabtritt?

Laut dem Insider Solovei plant Putin bereits, sein Amt niederzulegen. Aber: Die Aufgabe, Russland weiter zu führen, soll in der Familie bleiben. Niemand Geringeres als seine Tochter Katerina Tikhonova soll zu seiner Nachfolgerin werden. Die 34-Jährige ist Akademikerin, Tänzerin und Autorin. 

Putin Töchter
1989: Vladimir Putin hat zwei Töchter.(Photo: imago/ZUMA Press)

Ewig lange Präsident & dann einfach weg?

Wird Putin also nach 21 Jahren abtreten? Wird der Präsident, der keine starke Opposition neben sich duldet, etwa seinen Tisch räumen? Laut dem Kreml lautet die Antwort auf die Frage: Nein! So erklärte der Kremlsprecher Dimitri Peskow, dass sich der Präsident einer ausgezeichneten Gesundheit erfreut. 

Und auch der Präsident selbst zeigte zuletzt keine Schwäche. So soll er am Dienstag gesund ausgesehen haben, als vor die Kameras trat und den Journalisten vom staatlichen TV-Sender sein Erholungszimmer auf dem Landsitz Nowo-Ogarjowa bei Moskau präsentierte. Dort soll er sich wohl immer öfter aufhalten. Im Kreml allerdings, das berichtet die Frankfurter Rundschau, soll er sich immer seltener blicken lassen. 

Mehr zum Thema gefällig?

Du willst wissen, wie viel Putin im Vergleich zu Merkel verdient? Hier erfährst du es.

Und wieso gibt es in der Politik eigentlich viel mehr Männer als Frauen? Wir beantworten dir die Frage hier.


Lifestyle