zwei Frauen lächeln und umarmen sich
Es gibt viele feministische Vorbilder, die uns inspirieren. (Photo: iStock/FG Trade)

Diese Feministinnen aus Deutschland solltest du kennen!

Es gibt viele bekannte Feministinnen aus Deutschland, die sich für Gleichberechtigung einsetzen. Wir zeigen dir eine Auswahl der wichtigsten Personen.

Die Gender Pay Gap, antifeministische Bewegungen und alltäglicher Sexismus: Es gibt viele Gründe, sich für feministische Anliegen einzusetzen. Der aktuelle Gender Gap Report gibt ebenfalls an, dass es durchschnittlich noch 99,5 Jahre braucht, bis wir von der vollkommenen Gleichberechtigung sprechen können. Dabei betont die Untersuchung, wie wichtig weibliche Vorbilder sind. Daher haben wir für euch eine Auswahl an inspirierenden Feministinnen aus Deutschland zusammengestellt!

5 moderne Feministinnen aus Deutschland

Starke Frauen gibt es viele, aber ist das schon eine Feministin? Für unseren Artikel haben wir Frauen ausgewählt, die sich für feministische Anliegen wie Gleichberechtigung, sexuelle Vielfalt, Selbstbestimmung und Beseitigung von Seximus einsetzen. Weitere inspirierende Feministinnen aus Deutschland wie Tijen Onaran, Sophie Passmann und Margarete Stokowski findest du in unseren weekly heroines, die wir jede Woche küren.

blonde lächelnde Frau mit Pony und blauem Oberteil
Anne Wizorek ist Beraterin, Referentin und Autorin und eine der bekanntesten Feministinnen aus Deutschland.(Photo: imago stock&people)

1. Anne Wizorek – wichtige Gestalterin der #aufschrei-Debatte

Anne Wizorek schlug in der Nacht vom 24. auf den 25. Januar 2013 vor persönliche Sexismus-Erfahrungen unter dem Hashtag #aufschrei zu sammeln. Innerhalb von nur zwei Wochen entwickelten sich daraus 60.0000 Tweets, Berichte in allen großen Medien und eine grundsätzliche Debatte über das Thema Alltagssexismus

Um #aufschrei nicht zu einer kurzen Diskussion verkommen zu lassen, beschäftigte sie sich in ihrem Buch Weil ein Aufschrei nicht reicht mit dem Bedarf einer feministischen Agenda, um sich langfristig der Geschlechtergerchtigkeit anzunähern. Für die Aktivistin fängt Geschlechtergerechtigkeit bei der Sprache an, deswegen hat sie gemeinsam mit Hannah Lühmann die Dudenstreitschrift Gendern?! Gleichberechtigung in der Sprache – ein Für und ein Wider geschrieben.

Auch in der Politik engagiert sich Anne Wizorek: Von 2015 bis 2017 war sie Mitglied der Sachverständigenkommission für den Zweiten Gleichstellungsbericht der Bundesregierung, der Berichte über den Stand der Gleichstellung von Männern und Frauen verfasste. Zudem war sie bereits als Botschafterin der Antidiskriminierung des Bundes aktiv.

dunkelhaarige Frau lächelnd im Fernsehstudio
Giulia Becker hat mit ihrem Scheidensong einen viralen Hit gelandet.

2. Giulia Becker und ihre verdammte Schei*e 

Giulia Becker kommentiert bei Twitter als Schwester Ewald feministische Themen und nimmt dabei kein Blatt vor dem Mund. Durch ihr scharfzüngiges Talent stieg die 29-Jährige von der Praktikantin zur Autorin beim Neo Magazin Royale auf. Bekannt wurde sie durch ihren Song Verdammte Schei*e, in dem sie über Ungerechtigkeiten singt, die ihr in Job und Alltag widerfahren, weil sie eine Sache von den Anderen unterscheidet: Ihre Scheide. Ihr Lied ist mittlerweile eine Hymne für zeitgemäßen Feminismus und moderne Feministinnen aus Deutschland geworden. 

Gleichberechtigung ist so etwas, bei dem die Männers uns Frauen allerhöchstens zugucken wollen. 1. Reihe mit 3D-Brillen. Ein bisschen wie ein ‚Roboter gegen Schafe‘-Kampf, man zahlt schon Eintritt und gröhlt aus dem Publikum, aber mitmachen dann doch ne Nummer zu heikel. - Giulia Becker auf Twitter 
blonde Frau mit schwarzem Kleid und goldenem Bambi in der Hand
Shirin David wurde für ihren kometenhaften Aufstieg als Social Media Superstar mit dem Bambi ausgezeichnet.

3. Starke Botschaften in glitzernder Verpackung: Shirin David 

Shirin David ist Influencerin, YouTuberin und Rapperin und zieht ihr Ding durch. Die Instagram-Ikone wurde schon früh auf ihr Äußeres reduziert und dafür kritisiert – zu schrill, zu künstlich, zu irgendwas. Sie hat sich nicht darum geschert und einfach weitergemacht, denn sie macht sich zurecht, wie es ihr gefällt. Diese Überzeugung drückt sie auch in ihrem Erfolgssong Gib ihm aus, der zeigt, dass Frauen ihre Weiblichkeit selbstbewusst feiern können und sich nicht verstecken sollten. 

Shirin nutzt ihre Reichweite ebenfalls, um Kolleginnen zu unterstützen und Geschlechterungerechtigkeiten anzuprangern. So teilte sie erst kürzlich zwei Fotos, die einen Mann und eine Frau mit nackten Oberkörper zeigen. Während sich um den Oberkörper des Mannes keiner scherte, starten alle auf die halbnachkte Frau. Diese Unterscheidung betitelte Shirin mit Think 'bout it. Die Künstlerin setzt sich gegen Schubladendenken und für weibliche Selbstbestimmung ein und setzt damit wichtige Botschaften, vor allem für ihre jungen Follower*innen.

Wenn ich nur eine Winzigkeit in diesem Land bzgl. der Wahrnehmung einer Frau verändern kann , bin ich mehr als glücklich. Denn hier ist tatsächlich jede Winzigkeit entscheidend in diesem grauen, trüben und bloß-nichts-feiern Land. – Shirin David auf Instagram
lächelnde rothaarige Frau mit rotem Lippenstift und oberteil in Animalprint
Teresa Bücker war bis 2019 Chefredakteurin des feministischen Onlinemagazins Edition F.

4. Teresa Bücker – Netzaktivistin, Autorin & Feministin

Die Journalistin mischt immer wieder bei Frauen- und Geschlechterthemen mit, egal ob in Talkshows, Interviews, bei Twitter oder in den Medien. Große Aufmerksamkeit erlangte sie, als sie Anfang 2019 in der Anne Will-Talkshow mit CDU-Politiker Philipp Amthor über den 219a-Paragraphen (Werbung für den Abbruch der Schwangerschaft) diskutierte. Zusammen mit anderen Feministinnen aus Deutschland wie Kübra Gümşay und Anne Wizorek rief sie zudem die Kampagne #ausnahmslos in Leben, welche die Verschärfungen des Aufenthaltsrechts im Zuge der Sexualstrafrechtsreform nach den Silvestervorfällen in Köln kritisierte.

Frau mit schwarzen Haaren im rosafarbenen Kleid vor rosafarbener Wand mit rosafarbenen Buch in der Hand
Lady Bitch Ray hat bereits drei Bücher geschrieben.

5. Frau Dr. phil. Sahin alias Lady Bitch Ray

Die promovierte Linguistin Reyhan Şahin setzte sich in ihrer Identität als Lady Bitch Ray schon früh für weibliche Selbstbestimmung ein. Da sie selbst einmal als Schlampe bezeichnet wurde, nannte sie sich selber Bitch, damit sie niemand mehr beleidigen könne. 

Heute ist sie Wissenschaftlerin und Autorin und will mit ihrem Buch Yalla Feminismus! eine Anleitung für modernen Feminismus in komplexen multikulturellen Gesellschaften geben. Besonders das Thema Mehrfachdiskrminierung liegt ihr am Herzen, also die Überschneidung von Sexismus und Rassismus. 

Sie kritisiert weißen Salon-Feminismus von Feministinnen wie Alice Schwarzer, die latenten Rassismus zeigen und wichtige Apsekte nicht beleuchten. Mit ihrer teils vulgären Sprache fällt sie unter den Feministinnen aus Deutschland auf und macht Missstände sichtbar.

Die Gesichter des Feminismus sind vielseitig

Die Liste an inspirienrenden Feministinnen aus Deutschland könnten wir ewig weiterführen. Es gibt nicht DIE Feministin, auch wenn dies in der gesellschaftlichen Wahrnehmung oft anders dargestellt wird. Es gibt männliche und weibliche Feministen und es gibt große Unterschiede in der Weltsicht der einzelnen Verfechter und Verfechterinnen. Hier klären wir die größten Mythen über Feminismus auf. Umso wichtiger, dass Feminismus nicht nur mit extremen Ausprägungen oder einer einzelnen Vertreterin wie der umstrittenen Alice Schwarzer verbunden wird. 

Denn Feminismus setzt sich für eine gleichberechtigte Welt ohne Sexismus und Diskriminierung ein, von der wir laut dem Global Gap Report noch weit entfernt sind. Deswegen brauchen wir weibliche Vorbilder wie Anne Wizorek, Giulia Becker, Shirin David, Teresa Bücker und Lady Bitch Ray, die uns dazu inspireren für mehr weibliche Selbstbestimmung, sexuelle Vielfalt und Geschlechtergerechtigkeit zu kämpfen. Mehr zum Thema Feminismus und Gleichberechtigung findet ihr übrigens in dem Podcast Feuer und Brot von Maxi und Alice.


Lifestyle