Frau Einkaufswagen im Supermarkt
Zweiter Lockdown: Diese Lebensmittel könnten bei den erneuten Hamsterkäufen in den Supermärkten knapp werden. (Photo: Don Bayley) Source: iStock/Don Bayley

Hamsterkäufe: Diese Lebensmittel brauchst du im zweiten Lockdown

Zweiter Lockdown: Diese Lebensmittel könnten bei den erneuten Hamsterkäufen in den Supermärkten knapp werden.

Die Fälle des Coronavirus überschlagen sich derzeit. Wir verzeichnen in Deutschland so hohe Zahlen wie wir sie selbst zur Hochzeit im April noch nicht hatten. Das macht die Bevölkerung logischerweise erneut sehr nervös. Und wie sollte es anders sein: Die Hamsterkäufe gehen wieder los. 

Inzwischen sollten die Deutschen aber dazugelernt haben und wissen, dass es keinen unbedingten Sinn ergibt, sich die Wohnung mit Klopapier vollzustellen.

Hamsterkauf im zweiten Lockdown: Diese Dinge sollte jeder Zuhause haben

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und die deutsche Katastrophenhilfe ist auf einen erneuten großflächigen Ausbruch des Coronavirus nicht gut vorbereitet. Eine allgemeine Planung für den Ernstfall gab es schon beim ersten Lockdown nicht. Deswegen empfiehlt es sich, jeden Haushalt mit den folgenden Lebensmitteln auszustatten. 

Wir sollten dabei aber bedenken: Auch der erste Lockdown hat zu keiner Lebensmittelknappheit geführt. Ob das dieses Mal anders wird, bleibt abzuwarten. 

Konservendosen
Konservendosen halten Lebensmittel sehr lange frisch.

Hamsterkauf: Lebensmittel für den Ernstfall

Logischerweise achtest du beim Hamsterkauf darauf, dass die Lebensmittel so lange wie möglich haltbar sind. Aber auch darauf, dass sie gut zu transportieren und zu lagern sind. 

Deswegen könnte es sein, dass die folgenden Lebensmittel schon bald wieder im Supermarkt vergriffen sein könnten.

Kohlenhydrate

Reis, Nudeln, Zwieback, Knäckebrot und Haferflocken sind beispielsweise Lebensmittel, die du sehr lange lagern und direkt verzehren kannst. Auch Mehl darf bei deinem Hamsterkauf nicht fehlen, denn im Ernstfall kann man daraus mit Wasser und Salz Brot backen.

Vitamine

Deine Vitamine musst du dir im Ernstfall wohl oder übel aus Dosen zusammensuchen. Zum Glück gibt es Gemüse und Obst gleichermaßen in eingelegter Form. Da die Lebensmittel für die Konserve sofort nach der Ernte verarbeitet werden und professionell erhitzt werden, haben sie oft sogar einen höheren Vitamingehalt als wenn du dir frisches Gemüse selbst zubereitest. Wenn du Dosenobst kaufst, dann achte darauf, dass es nicht übermäßig gezuckert ist. 

Eiweiß & Proteine

Auch Eiweiß brauchst du im Ernstfall natürlich. Versuche bei der Auswahl deiner Konservendosen darauf zu achten, besonders eiweißreiches Gemüse zu ergattern.

Erbsen, dicke Bohnen und Kidneybohnen sind ein guter Eiweißlieferant, der lange zu lagern ist. Auch Dosenpilze, Spinat, Linsen und Sojabohnen versorgen dich mit dem Nötigsten.

Auch Dosenfleisch beinhaltet natürlich Protein und Eiweiß. Meist ist es sogar ein bis zwei Jahre haltbar. Wer allerdings auch im Ernstfall vegetarisch oder sogar flexigan leben möchte, der greift zu Gemüse und Obst.

Fett

Auf Fett darfst du gerade im Ernstfall nicht verzichten. Dein Hamsterkauf sollte unbedingt einige Flaschen Öl, Butter oder Margarine und Nüsse beinhalten. Nüsse sind übrigens eins der gesündesten Lebensmittel überhaupt!

Zusätzliches für den Notfall

Dein gröbster Bedarf an Vitaminen, Proteinen und Eiweiß sollte damit gedeckt sein. Du darfst aber einige andere wichtig Lebensmittel nicht außer acht lassen.

Wasser: Wenn der Wasserhahn nicht mehr geht, ist ein großer Vorrat Mineralwasser das A und O.

Kaffee: Ernstfall ist scheiße genug. Warum dann auf Kaffee verzichten? Wir haben auch einige Alternativen für Kaffee für dich gesammelt.

Milch: H-Milch ist ewig haltbar. Aber auch die veganen Alternativen lassen sich lange lagern.

Salz, Pfeffer und andere Gewürze

 

So sah es nach den ersten Corona-Hamsterkäufen bei uns aus.

Hamsterkauf: Bitte lasst es sein!

Wir sollten uns nicht erneut verrückt machen lassen, sondern einen kühlen Kopf bewahren. Ob es wirklich einen zweiten Lockdown geben wird, wird erst innerhalb der nächsten 10 Tage entschieden. 

Wir waren uns allerdings wie es dieses Jahr an wegen Corona an Weihnachten aussehen wird. Können wir unsere Familien innerhalb Deutschlands überhaupt besuchen?

Corona ist kein Virus wie jeder andere. Die größten Unterschiede zwischen dem Coronavirus und der Grippe findest du hier.


Lifestyle