Prada ist ein Luxuslabel, welches viele Geheimnisse und Mysterien um sich rankt. Nur die wenigstens wissen, was es genau mit der Modemarke auf sich hat. Auf TikTok tauchten nun verschiedene Videos auf, in welchen Influencer:innen ihre Prada-Weihnachtskugeln zeigten. Doch ein lustiges Haul-Video ist aus vielen dieser TikToks nicht geworden, das Gegenteil ist der Fall.

TikTokerin klärt auf: Influencer:innen machen ihre Prada-Weihnachtskugeln kaputt

In vielen der Videos, in welchen die Prada-Weihnachtskugeln präsentiert wurden, passiert beinahe etwas Skandalöses: Die TikTok-User:innen halten den Karton in die Kamera, um die schönen Schwarz-weiß-Kugeln zu präsentieren, nur damit der/die geschockte:r Zuschauer:in beobachten muss, wie diese Kugeln prompt aus dem Karton purzeln und zu Bruch gehen. Und das passiert nicht nur einmal, wie Influencerin und Online-Expertin @danae_mercer aufzeigt.

Die TikTok-Userin zeigt in ihrem Video zuerst drei Clips von drei verschiedenen Influencer:innen, die stolz ihre Prada-Weihnachtskugeln zeigen, nur um diese dann selbst zu Bruch gehen zu sehen, weil sie aus dem Karton kullern. Nach einem geschockten Luft-schnappen werden sich beinahe schelmisch und kichernd die Hände vor den Mund gehalten, um zu zeigen, wie ‚peinlich berührt‘ man ist.

Kundenverarsche oder Marketing? Die Prada-Weihnachtskugeln

Die TikTok-User:innen verhalten sich so, als ob das ein schrecklicher Unfall war. Doch @danae_mercer weiß, dass online nicht immer die Realität abbildet und behauptet, dass diese Unfälle eigentlich völlige Absicht waren.

Die Online-Expertin spricht davon, dass die Prada-Weihnachtskugeln nicht unbedingt eine Kampagne an sich waren. Sie ist sich aber sehr sicher, dass die Weihnachtskugeln der Modemarke ein Geschenk von eben dieser an die Influencer:innen war, mit der Anweisung, diese vor laufender Kamera zu zerstören und so zu tun, als wäre es ein tollpatschiges Missgeschick.

Die User:innen hätten diese doch sehr tollpatschigen und peinlichen Videos sicherlich nie gepostet, wenn es sich nicht um eine Anweisung von Prada gehandelt hätte. Die User:innen, die sich diese Videos angesehen haben, waren sicherlich genauso geschockt, wie die Creators es ‚gespielt‘ haben und interagierten im Zuge dessen mit dem Video, vielleicht in Form eines geschockten Kommentars oder einem geteilten Link.

Durch diese Interaktion mit dem Video bekamen nicht nur die Influencer:innen publicity, sondern auch Prada an sich. Das TikTok wurde gepusht und Prada bekam genau das, was sich die Modemarke gewünscht hat: Aufmerksamkeit. Und all dies zeigt wieder einmal, wie Fake die Online-Welt manchmal sein kann – oder wie schlau sich eine Modemarke die sozialen Medien zunutze machen kann.

Das könnte dich auch noch interessieren: