Du kommst von der Uni oder der Arbeit nachhause, draußen ist es schon dunkel und unterwegs hast du dir dein Lieblingsgericht to go besorgt. Jetzt nur noch ab aufs Sofa, Netflix & Chill, der perfekte Herbstabend. Aber Moment – doch nicht in enger Jeans! Die einzige Alternative bietet eine olle Jogginghose von 2009, löchrig und voller undefinierbarer Flecken…? Ein Glück hast du es auf diesen Artikel geschafft. Wir zeigen dir die schönste und gemütlichste Homewear für den Herbst und Winter 2021.

Menschen, die sich nach einem langen Arbeitstag unverändert gekleidet in enger Jeans und Bluse aufs Sofa kuscheln, sind mir suspekt. Zuhause ankommen (oder den Weg vom Schreibtisch im Home Office zum Sofa antreten) sollte zelebriert werden. Immerhin beginnt jetzt der gemütliche und damit schönste Teil des Tages.

Nach fast zwei Jahren Corona müsstest du eigentlich schon darin geübt sein, dich zuhause wohlzufühlen. Wenn das nicht der Fall ist, fehlt dir wahrscheinlich die richtige Homewear-Ausstattung. Plus: Dank monatelangem Jogginghosentragen im Lockdown ist der gemütliche Style absolut straßentauglich geworden und muss nicht nur für Netflix & Chill herhalten.

Die Premium-Jogginghose als Homewear oder Streetstyle

Homewear
Elise Soho trägt einen grauen Kaschmir-Zweiteiler von Samsoe Samsoe. Foto: Jeremy Moeller/Getty Images

Seit Corona ist die Jogginghose zum absoluten Trendteil avanciert und zwar nicht nur als Homewear. Dementsprechend sollten wir sie auch behandeln und ausgebeulte Billig-Hosen durch hochwertige, langlebige Jogger ersetzen. Stoffe wie Kaschmir oder Bio-Baumwolle schaffen den ultimativen Kuschelfaktor und lassen die Jogginghose auch als Teil deines Alltags-Outfits glänzen.

Für die Langlebigkeit: Wie du Jogginghosen und andere Wäsche richtig wäschst und pflegst, verraten wir dir hier.

Seide & feine Stoffe: Der Kimono als Homewear-Highlight

Cosmina Pasarin ist mit ihrem Kimono sowohl für ein Brunch als auch für einen Serienabend perfekt gestylt. Credit: Edward Berthelot/Getty Images

Sich zuhause einfach mal wie die Königin im eigenen Reich fühlen? Mit Kimonos aus Seide oder anderen edlen Stoffen geht das. Als Morgenmantel wird so schon der Gang zur Kaffeemaschine zum modischen Highlight. Aber auch am Abend bei einem guten Glas Rotwein und dem Reboot von Sex & The City darf dieser Homewear-Trend nicht fehlen. Ein Couchabend ganz im Sinne unserer verehrten Carrie Bradshaw.

Hier unten spielt die Musik: Neue Hosen für zuhause

Links: Balmain Spring/Summer 2022 (Victor VIRGILE/Gamma-Rapho via Getty Images)/ Rechts: Eiko Ai Spring/Summer 2022 (Estrop/Getty Images)

So wie die Homewear 2020 und 2021 großen Einfluss auf die aktuellen Hosentrends hatte, ist es auch umgekehrt. Fließende Stoffe, highwaist Schnitte und die beliebte ripped-Schlaghose finden sich sowohl in den Frühjahrskollektionen der großen Designer als auch auf den heimischen Sofas wieder. Es muss ja nicht immer nur die Jogginghose sein!

Leggings & Pulli: Das Homwear-Dreamteam

Sue Giers in einer simplen, aber wunderschönen Leggins-Pulli-Kombination. Credit: Jeremy Moeller/Getty Images

Du bist nicht so der Fan von weiten Hosen, weil du dich darin beim Yoga immer verhedderst? Dann ist die Leggings offiziell deine go-to-Hose für zuhause. Das Gute an ihr ist, dass du sie nicht nur zum Yoga und auf der Couch lümmeln tragen kannst, sondern genau so gut in der Uni, beim Einkaufen oder zur Arbeit – natürlich nur, wenn du sie gut kombinierst. Ein Blazer, ein oversized Hemd oder ein großer Pulli eigenen sich super dafür. Letzterer ist auch Teil dieses Homewear-Dreamteams.

Homewear: Gute Qualität maximiert den Wohlfühlfaktor

Gute Homewear ist nicht zu unterschätzen. Sie trägt dazu bei, dass du dich zuhause rund um wohlfühlst und deine Me-Time in vollen Zügen genießen kannst. Umso wichtiger ist es, dass du beim Shopping auf eine gute Qualität und hochwertige Stoffe achtest. In fairer Homewear lässt es sich nämlich gleich doppelt so gut entspannen.

Inspiration dazu gibt es hier:

Die mit dem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Die Produkte werden nach dem besten Wissen unserer Autor:innen recherchiert und teilweise auch aus persönlicher Erfahrung empfohlen. Wenn Du auf so einen Affiliate-Link klickst und darüber etwas kaufst, erhält wmn eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für Dich als Nutzer:in verändert sich der Preis nicht, es entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, Dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenlos anbieten zu können.