Dieser neue Haartrend verbindet so ziemlich alle Haatrends, die wir in den letzten Monaten gesehen haben. Es geht um das sogenannte Erdnussbutter-Haar oder original auf Englisch: Peanut-Butter-Cup-Hair. Diese Frisur soll ideal für den Herbst sein, denn sie hat die ideale Farbe, schont das Haar und hat auch noch einen richtig sexy Schnitt.

Peanut-Butter-Cup-Hair: Erdnussbutter-Haare?

Warum ist diese Frisur denn jetzt der neue Herbsttrend? Das ist die große Frage. Das Magazin Tyla berichtet davon, dass unsere Haare in den letzten Coronajahren sehr gelitten haben. Während des Lockdowns haben sich viele Menschen dazu entschieden, sich das Haar zu bleichen. In Deutschland ist blondes Haar noch immer die Lieblingsfarbe für Frauen. Gut 22 Prozent der Frauen finden sie für ihre Haare am schönsten. Bei Männern ist das ganz anders: Nur fünf Prozent der Männer finden blondes Haar schöner als dunkles.

Nur zwei Prozent der Frauen sind jedoch „echte“ Blondinen, alle anderen müssen sich das Haar aufhellen. Allerdings ist den blondierten Frauen durchaus bewusst, dass es nicht sonderlich gesund ist, sich das Haar immer wieder zu bleichen. So gehen die Trends in diesem Herbst wieder zurück in die natürlichen Haarfarben: Erdnussbutterhaar hat die ideale gedeckte und gesunde Farbe.

erdnuss löffel essen lecker erdnussbutter glas
Die Farbe von Erdnussbutter ist genau das, was wir diesen Herbst auf unseren Haaren haben wollen. Credit: unsplash/corletta

Erdnussbutterhaare oder auch Peanut-Butter-Cup-Hair ist ein Trend, der aus ganz verschiedenen Haartrends entstanden ist. Diese Trends sind:

  • Balayage (Tiefe & dunkle Töne kombiniert mit hellen Tönen)
  • Natürlichkeit
  • Gesundheit
  • Face Framing
  • Curtain Bands

Warum heißt es eigentlich Erdnussbutterhaar?

Nein, bei dieser Frisur geht es nicht darum, sich tatsächlich Erdnussbutter ins Haar zu schmieren. Diese Frisur leiht sich einfach nur die wunderschöne satte braune Farbe der Erdnuss und lässt sie im Haar glänzen. Tatsächlich sieht die Balayage so aus als hätte man sich den köstlichen Brotaufstrich in die Spitzen hineinmassiert.

Die Vorteile von Erdnussbutterhaaren

Du bist noch immer nicht überzeugt davon, dass Erdnussbutterhaare der neue Herbsttrend sein könnten? Dann schau dir am besten mal an, wie schön die Haare die Haare mit dieser Frisur glänzen und fallen. Weitere Vorteile:

  • Das Gesicht wirkt mit dieser Frisur weicher.
  • Es ist eine unaufdringliche Frisur.
  • Die Töne Gold, Schokolade und Karamell schmeicheln dunklen Hauttönen wie auch hellen.
  • Der Trend ist für jeden Gesichtsform geeignet.

Fazit: Erdnussbutterhaare einfach mal ausprobieren?

Was hast du zu verlieren? Probiere es doch einfach mal aus mit dem Trend zu gehen. Wenn du ohnehin dunkles Haar hast, dann wirst du mit der Balayage-Technik gar nicht viel verändern müssen. Und trotzdem wirken deine Haare frisch, glänzend und eben erdbnussbuttrig.

Du solltest dir aber darüber bewusst sein, dass man sich diese Frisur nicht selbst machen kann. Versuche erst gar nicht selbst an der Herausforderung, dir selbst eine Balayage zu färben oder Curtain Bangs zu schneiden. Das kann sehr schnell gehen. Gib lieber ein paar Euro mehr aus und gehe zu einem echten Frisör oder einer Frisörin.

Weiterlesen?

Die mit 🛒 gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Die Produkte werden nach dem besten Wissen unserer Redakteur:innen recherchiert und teilweise auch aus persönlicher Erfahrung empfohlen. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und darüber etwas kaufst, erhält wmn eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für dich als Nutzer:in verändert sich der Preis nicht, es entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenlos anbieten zu können.