Die neue Staffel von Bridgerton ist seit einigen Tagen online auf Netflix verfügbar und der Hype um die Period Drama-Serie lebt endlich wieder auf. Kein Wunder: Welche Show vereint schon Gossip Girl mit Stolz und Vorurteil? Vielleicht gehörst du aber zu der Gruppe, die sich fragt, zu welcher Zeit die Serie überhaupt spielen soll und wie die Geschehnisse zeitlich aufgeteilt sind. Wir haben eine Antwort auf die Frage „Wann spielt Bridgerton“ und bringen damit Licht ins Dunkle.

Bridgerton: Zwischen Tradition und Moderne

Bridgerton überzeugt nicht nur durch die tolle Kulisse, den interessanten Plot und die wunderschönen Kleider. Die Mischung aus traditionellen und modernen Elementen macht hier die Musik. Und Musik ist hier sogar das Stichwort. Denn während auch klassische Musikstücke in der Serie erklingen, hören wir auch immer wieder Pop-Songs, die von einem Geigen-Quartett gespielt werden und somit ein netter Wink an die heutige Popkultur sind.

Trotzdem wird bei Bridgerton darauf geachtet, dass die Dialoge, die Etikette und auch die Kostüme der Zeit angepasst sind, in welcher die Serie spielt. Nun ist eigentlich nur noch die Frage zu klären, wann Bridgerton spielt. Die einfache Antwort: In der Regency-Ära.

Queen Charlotte
Bridgerton spielt in der Regency-Ära. Foto: LIAM DANIEL/NETFLIX

„Wann spielt Bridgerton?“: Höhepunkt der Regency Ära

Die Geschehnisse rund um die Bridgertons finden in den frühen Jahren des 19. Jahrhunderts statt, der sogenannten Regency-Ära. Laut Julia Quinn, welche die Autorin der Bridgerton-Bücher ist, spielen die Bücher zwischen 1813 und 1827. Hier nun ein kleiner Crashkurs zur britischen Geschichte der Regency-Ära:

Diese Zeitperiode war eine ‚exotische‘ Zeit in der britischen Geschichte und startete 1811, als George IV. der Regent des Vereinigten Königreiches wurde. Georges Vater, George III., war zu dieser Zeit krank und gab die Aufgabe des Regierens unter diesen Umständen an seinen Sohn weiter. Eigentlicher König wurde er 1820, als sein Vater dann starb.

So sah das Leben der Engländer:innen in der Regency-Ära aus

Die Regency-Ära kann mit einem Wort beschrieben werden: verschwenderisch. Diese Zeit-Periode war für die Adelsfamilien von einer Vielzahl von Kunst, Luxus und schönen Dingen gekennzeichnet. George IV war ein großer Party-Mensch, so heißt es, sodass die vielen Bälle, die du auch in Bridgerton siehst, definitiv an der Tagesordnung standen.

Neben der Geschichte rund um die Bridgertons spielte in dieser Zeit auch Stolz und Vorurteil (1813), sowie Emma (1816), beide von Jane Austen geschrieben und schon mehrmals verfilmt. Wenn man also die Künste und das gesellschaftliche Leben liebte, war man in der Regency-Ära sehr gut aufgehoben.

Bridgertons
In der Regency-Ära waren Partys und öffentliche Anlässe an der Tagesordnung. Foto: LIAM DANIEL/NETFLIX

Die „Social Season“ in der Regency Ära: So viel Arbeit müssen die Charaktere in Bridgerton leisten

Während wir von den vielen Bällen der Bridgertons und Co. beeindruckt sind, hatten die Menschen der damaligen Zeit, die sich in der alljährlichen Saison sehen lassen mussten, eine Menge zu tun, sodass nicht nur Spaß und Freude im Vordergrund standen.

Die Debütantinnen und Bachelors der Gesellschaft waren dazu aufgefordert, mindestens an zwei Bällen in einer Woche teilzunehmen. Nebenbei standen noch Opern-Besuche jeden Dienstag und Samstag an, ein Trip zum Theater sollte ebenfalls einmal in der Woche stattfinden. Laut Shondaland erinnert sich eine Herzogin daran, ganze 68 Bälle in sechs Monaten besucht zu haben!

Die eigentliche Saison für die jungen Männer und Frauen der Gesellschaft beginnt laut Shondaland nicht im Frühling, wie es bei Bridgerton der Fall ist, sondern im November. Das Umwerben und die sozialen Aktivitäten gehen dann bis in den Juli. In diesem Monat kamen die höchsten Aristokraten von ihren Landsitzen zurück, um sich Geschäftlichem zu widmen.

Fazit zur Frage „Wann spielt Bridgerton?“

Nach der Definition der Regency-Ära ist Bridgerton mit seinen Geschehnissen sehr nahe an den geschichtlichen Überlieferungen geblieben. Schließlich sieht man die Charaktere der Serie von einem Ball zum anderen pilgern, um ihre sozialen Kontakte zu verbessern und vielleicht sogar ein Heiratsmatch zu finden. Ob Anthony Bridgerton, der Hauptcharakter in Staffel zwei das schaffst, kannst du jetzt auf Netflix sehen!

Noch mehr zum Thema Bridgerton findest du hier: