Von Bewerbungsgespräch bis Reporting: Mit einigen Sternzeichen ist im Beruf nicht gut Kirschen essen, weil sie ihren Job wirklich ernst nehmen. Ihre typischen Eigenschaften machen einige Sternzeichen zu knallharten Verhandlungsgegnern.

Die Gründe dafür sind verschieden und richten sich auch nach dem Element. Feuerzeichen können sich zum Beispiel gut durchsetzen. Sternzeichen des Elementes Erde sind sehr gründlich, während. Wer hier einen Stich sehen will, muss schon sehr gut vorbereitet sein. Luftelemente dagegen sind schnelle Denker. Wer ihren Gedanken nicht folgen kann, ist schnell raus.

Auf Angriff gepolt: Verhandeln mit einem Widder ist ein Wettkampf

Der Widder gehört zum Element Feuer. Zu den Feuerelemente gehören durchsetzungsstarke Persönlichkeiten, die immer im Blick haben, was sie wollen und erst Ruhe geben, wenn sie es auch bekommen haben.

Das Besondere am Widder: Er scheut die Auseinandersetzung nicht und macht aus einer Verhandlung einen Wettstreit, aus dem er als Sieger hervorgehen will. Mars, aus der Mythologie als Kriegsgott bekannt, ist der Herrscherplanet des Zeichens. Widder profitieren von der marsianischen Energie und sind wahre Kämpfer.

Die Verhandlungspartner:innen müssen also damit rechnen, dass sie mit aller Härte angegriffen vielleicht auch provoziert werden. Wer hier empfindlich und nicht wehrhaft genug ist, hat schlechte Karten und sollte besser nie mit einem Widder verhandeln müssen.

Sternzeichen Zwillinge im Beruf: Schlitzohren, die alles sofort checken

Die Zwillinge gehören zum Element Luft, dass für seine geistigen Qualitäten bekannt ist. Weil sie so neugierig sind, häufen sie viel Wissen an und sind oft gut über viele verschiedene Themenbereiche informiert. Ihnen einen Bären aufzubinden, dürfte also schwer werden.

Der Herrscherplanet der Zwillinge ist Merkur, der für den Austausch steht. Besonders beeindruckend sind deshalb ihre rhetorischen Fähigkeiten. Das Sternzeichen ist im Beruf äußerst schlagfertig und hat immer auch eine gewisse Gerissenheit. Immerhin ist Merkur auch der Gott der Händler.

Im Verhandeln sind die Zwillinge Naturtalente, vor denen man sich in Acht nehmen sollte. Im Nu haben sie einem das Wort im Munde umgedreht und nach ihren Gunsten umformuliert. Wer mit Zwillingen in eine Verhandlung geht, sollte gut ausgeschlafen erscheinen, sonst hat er keine Chance.

Zwilling Collage Sternzeichen
Zwillinge haben einen wachen Geist und sind rhetorisch stark. Das hilft ihnen in Verhandlungen und wichtigen Gesprächen. Credit: IMAGO / Westend61, sketchify, DariolaVera via canva [M]

Jungfrau: Das Sternzeichen ist im Beruf akribisch und detailverliebt

Die Sternzeichen des Elementes Erde arbeiten äußerst gründlich. Das Erdzeichen Jungfrau ist für ihre kritische, misstrauische Haltung bekannt und für ihre Liebe zum Detail. Merkur herrscht auch über die Jungfrau, zeigt sich aber eher in einer analytischen Herangehensweise.

Mit diesem Sternzeichen sollte man lieber nicht verhandeln müssen, denn es kennt jede Zeile eines Vertrages und verfolgt bei Verhandlung en eine klare Strategie. Die Jungfrau prüft jedes gesagte Wort. Ganz egal, was Sie auch vorschlagen werde, die Jungfrau ist so perfektionistisch, dass ihr nichts gut genug sein wird.

Der Skorpion durchschaut die Schwächen seines Gegenübers

Die Wasser-Elemente gelten als eher gefühlsbetont und werden deshalb in Verhandlungen manchmal nicht für voll genommen. Doch Vorsicht, einen Skorpion solltest du in Verhandlungen nicht unterschätzen. Das Sternzeichen ist im Beruf mutig und arbeitet zielstrebig.

Wie kein anderes Zeichen durchschaut er Menschen in kürzester Zeit und erkennt ihre Schwachstellen oder wunden Punkte. Eine Verhandlung kann unter diesen Umständen ganz schön unangenehm werden, denn er spricht die Schwächen anderer gnadenlos an und ist nicht gerade für seine Rücksichtnahme bekannt. Besser, du hast keine Leichen im Keller.

Mehr lesen?