Es ist kein Geheimnis, dass ein Trash TV Format wie das Sommerhaus der Stars, welches seit einigen Wochen auf RTL und auf TV NOW ausgestrahlt wird, verdammt gut geschnitten ist. Maximale Unterhaltung und maximales Engagement in den sozialen Medien erhofft sich der Sender davon –eben alles für die Einschaltquote. 

Dieses Jahr ist es dem Schnitt sogar gelungen, unterschwellig Bildungsarbeit zu leisten, immerhin wird im Sommerhaus der Stars Mobbing auf dem Silbertablett serviert und in all seinen perfiden Ausprägungen offenbart. Halb so wild, denkst du dir? Wir zeigen dir, wie ernst die Mobbingattacken auf Eva und ihren Verlobten Chris sind. 

Andrej & Jenny
Andrej Mangold und Jennifer Lange fühlen sich völlig im Recht.(Photo: TV NOW)

Wie aus dem Sommerhaus der Stars das Sommerhaus Andrejs wurde

Als die Stars vor rund drei Wochen in das Sommerhaus der Stars einzogen, ging es wahrscheinlich vielen Zuschauern ähnlich: Selbst wer Trash TV hartnäckig verfolgt, wird nicht jeden Neuankömmling gekannt haben. Stars sind eben auch nicht mehr das, was sie mal waren.

Am Namen Andrej Mangold wird allerdings niemand vorbeigekommen sein. Der ehemalige Bachelor ist bis heute mit der Frau zusammen, die 2019 seine letzte Rose bekam. Nun sitzen seine Auserwählte Jenny und er im Sommerhaus und flimmern über die Bildschirme. Doch die Fassade bröckelt, seitdem die damals Zweitplatzierte Eva Benetatou mit ihrem Verlobten Chris ebenfalls in das Sommerhaus einzog.

Eva
Eva Benetatou hat es seit Tag 1 schwer im Sommerhaus der Stars.(Photo: TV NOW)

Andrej und Jenny sind beliebt im Haus, haben Allianzen und wissen sich zu verkaufen. Doch der beengte Wohnraum und die Langeweile holen auch aus den beiden sonst so strahlenden Menschen die dunkelsten Ecken hervor. Ohne Ablenkung siegt der Hass gegenüber Eva, die nach ihrem Scheitern beim Bachelor einige Interviews gab, die unter die Gürtellinie gingen. Worum der Streit sich mittlerweile noch dreht? Niemand weiß es. Hier wird nur noch reinste Schikane betrieben.

Jenny nennt Eva „Dreck“ unter ihren Füßen, Andrej unterbricht Evas Rede, indem er meint, „er hätte schon wieder Kacke in seinem Ohr“ und auch die anderen Paare lassen kein gutes Haar an Eva und Chris: Ex-Bodybuilder Andreas Robens sagt im mehr als aggressiven Ton in der gestrigen Folge zu Eva: „Setz dich du Opfer.“ und Youtuberin Lisha ergänzt um: „Du bist eine Ratte.“

Das ist zu viel: Eva betont, dass sie Angst hat und bricht später in Tränen aus, als ihre einzigen Verbündeten das Haus verlassen müssen und zum Abschied noch sagen: „Egal was sie sagen, es ist nicht wahr. Sie sind zu viele.“

Eva & Chris
Eva Benetatou und Chris Stenz lassen sich nicht in die Opferrolle drängen.(Photo: TV NOW)

„Sie sind zu viele“ – Mobbing at its worst

Derweil tun sich auch in den sozialen Medien Abgründe auf und der Sender gerät in Erklärungsnot, wieso ein solches Verhalten zur Prime Time gezeigt wird. Gegenüber watson meint ein Sprecher: „Wir verzichten bewusst auf Schönfärberei und zeigen, was tatsächlich geschehen kann, wenn Menschen in Konflikt geraten.

Da eine eindeutige Einordnung als Mobbing vom Sender ausbleibt, sagen wir es hier noch einmal in aller Deutlichkeit: Was derzeit auf RTL gezeigt wird, ist Mobbing in seiner perfidesten Ausprägung. Mobbing bedeutet jemanden wiederholt zu schikanieren oder ihn auszugrenzen. 

Zwar gibt es keine feste Definition zum Begriff, doch zeigen sich im Sommerhaus der Stars alle typischen Ausprägungen von Mobbing:

  1. Mobbing ist selten einmalig, sondern wiederholt sich ständig. Der Schnitt lässt es gar so wirken, als würden die Bewohner keinen Moment auslassen, Eva und Chris zu schikanieren.
  2. Mobbing kann verbal, nonverbal und körperlich stattfinden: Eva und Chris werden beleidigt, ihnen werden Dinge vorenthalten und sie werden ausgegrenzt (Spiegelei statt Rührei). Ob die Fäuste noch fliegen? Wir wollen es für RTL nicht hoffen. 
  3. Mobbing zeichnet sich durch ungleiche Machtverhältnisse aus: Eva und Chris mangelt es an Verbündeten, sie haben demnach keine Chance, sich aus ihrer Misere zu befreien. 
  4. Mobbing bringt Täter und Opfer hervor: Die Promipaare versuchen alles, um Eva und Chris als Opfer darzustellen. Doch die beiden lassen sich nicht in die Opferrolle drängen. Chris antwortet auf Evas Frage in der gestrigen Folge, ob sie gehen wollen mit der klaren Aussage: „Die Genugtuung geben wir ihnen nicht“.

Mehr Entertainmentthemen für dich: Wird es eine Reality Show um Meghan & Harry geben? Wohin muss das Dschungelcamp wegen Corona umziehen? Und warum ist es schlecht, zu viel fernzusehen