The 100 wurde 2020 mit der finalen Staffel beendet und wer ihr noch immer hinterher trauert, dem sei versichert: Es gibt noch mehr gute Serien da draußen, die uns genauso mitreißen können. Unsere sieben Serien wie The 100 nehmen euch mit in eine unheimliche Zukunft.

Was macht Serien wie „The 100“ so spannend?

Die Geschichte von The 100 basiert auf den Büchern von Kass Morgan 🛒. Noch bevor das erste Buch erschien, wurden ihr die Filmrechte abgekauft und die Serie ist nun ein ganzes Stück umfangreicher mit ganzen sieben Staffeln.

Die Erde wurde durch einen Atomkrieg komplett verstrahlt, doch die letzten Menschen haben sich auf eine Raumstation geflüchtet. Nun geht ihnen die Luft aus und 100 Jugendliche werden als Erkundungstrupp auf die Erde geschickt.

Ein Plot, der nach viel Teendrama klingt, aber viel tiefsinniger ist als man erwartet. Immer fragen wir uns als Zuschauer:in: Wem gehört sie eigentlich, die Erde? Gleichzeitig ist die Show Nervenkitzel pur, mit vielen Actionszenen, Schreckensmomenten, Beziehungs- und Gesellschaftsdramen und der immerwährenden Frage, wer eigentlich die „Guten“ in der Geschichte sind.

7 dystopische Serien wie „The 100“

Also machen wir uns auf die Suche nach dystopischen Serien, die uns einen Blick in eine mögliche Zukunft gewähren, gleichzeitig ordentlich Action und Schauer bieten und mit Kick-Ass Charaktere aufwarten. Das sind unsere Top-Serien wie The 100:

Fun Fact: The 100 war genau 100 Episoden lang.

1. The Walking Dead: Zombie-Apokalypse

Auf dieser Liste kann dieser Klassiker der Dystopien natürlich nicht fehlen: Als Polizist Rick Grimes aus dem Koma erwacht, findet er sich in einer leeren Stadt voller Zombies wieder. Auf der Suche nach seiner Frau, findet er weitere Überlebende und schließt sich mit ihnen zusammen.

Mehr Horror, mehr Blut und mehr Grusel als bei The 100 bekommst du bei dieser dystopischen Serie.

  • Staffeln: 11
  • Streamen: Netflix, Disney+, Prime Video 🛒, SkyGo, Magenta TV, Joyn+

2. Society: Jugendliche auf sich allein gestellt

Leider gibt es von dieser Netflixserie nur eine Staffel aufgrund von Produktionsschwierigkeiten durch Corona. Trotzdem lohnt sich ein Blick hinein, für alle, die die Gruppendynamik der 100 Jugendlichen fasziniert hat.

Denn in Society finden sich die Jugendlichen einer Stadt nach einer Evakuierung plötzlich dort allein wieder. In ihrem neuen Leben ohne Erwachsene gilt es neue Regeln zu finden. Dass das schnell tödlich enden kann wissen wir aus Serien wie The 100 bereits.

  • Staffeln: 1
  • Streamen: Netflix

3. The Rain: Killervirus meets The 100

The Rain ist eine Netflix-Produktion und kommt nah an The 100 heran: Nachdem die Welt von einem tödlichen Regenvirus heimgesucht wird, verstecken sich die Geschwister Simone und Rasmus sechs Jahre lang in einem Bunker. Als ihnen die Vorräte ausgehen, finden sie sich in einer gigantischen Sperrzone wieder. Zusammen mit einer Gruppe Jugendlicher, suchen sie einen Weg hinaus.

Wie bei The 100 spielt die Gruppendynamik der Jugendlichen eine große Rolle. Dafür ist die Atmosphäre weniger geladen und viel ruhiger und authentischer.

  • Staffeln: 3
  • Streamen: Netflix

Übrigens: Die Serien The 100 und auch The Rain sind auf unserer Topliste dystopischer Serien.

4. The OA: Clarke das Medium

Nicht ganz so postapokalyptisch, aber ebenfalls spannend ist The OA. Auch hier ist eine Gruppe Jugendlicher der Mittelpunkt der Geschichte. Jeden Tag treffen sie sich, um die Geschichte eines lange verschwunden Mädchen zu hören. Doch was sie zu erzählen hat, sprengt die Grenzen ihrer Realität.

Wie auch bei der Serie The 100 steht eine junge Frau im Mittelpunkt: OA. Und wie bei Clarke aus The 100, weiß man als Zuschauer:in nie genau, ob man sie liebt oder hasst, für die Dinge, die sie tun muss.

  • Staffeln: 2
  • Streamen: Netflix

5. 3 %: Divergent meets The 100

In einem dystopischen Slum in Brasilien können alle 20-Jährigen dem trostlosen Leben entfliehen, wenn sie unter den besten 3% im Auswahltest bestehen. Dieser eröffnet ihnen die Tore zum schönen Teil der Stadt. Doch hier ist nicht alles rosig und sie werden schnell von einer Untergrundbewegung rekrutiert.

  • Staffeln: 4
  • Streamen: Netflix

6. The Wilds: Lost meets The 100

The Wilds sind neun jugendliche Mädchen, die nach einem Flugzeugabsturz auf einer einsamen Insel überleben müssen. Doch schnell stellt sich heraus, dass mehr dahinter steckt als ein einfacher Unfall.

Auch diese Serie ist keine Dystopie wie The 100, allerdings greift sie die Thematik rund um Menschen-Experimente auf. Dazu gibt’s einen Schuss Coming-Of-Age. Insgesamt eine Serie, die man sehr gut durchbingen kann.

7. Terra Nova: Jurassic Park 2.0

Terra Nova ist ein Underdog unter den Serien wie The 100, was wohl daran liegt, dass Dinosaurier einfach keine trendende Thematik sind. Wenn du dich mit ihnen anfreunden kannst, dann versprechen wir die absolute The 100-Vibes.

Hätte die Menschheit in der Zeit der Dinosaurier überlebt? Terra Nova stellt diese Frage, denn nachdem die Erde heillos übererfüllt ist, werden Menschen durch Zeitreisen in die Vergangenheit umgesiedelt. In eine sehr weite Vergangenheit.

  • Staffeln: 1
  • Streamen: Disney+, Chili

Fazit: Der Serienmarathon voller Nervenkitzel kann kommen

Auch wenn The 100 legendär bleibt, gibt es genug Serienfutter, um Fans von Teenage-Dystopien weiterhin zu unterhalten. Wenn du noch mehr brauchst, empfehle ich dir diese spannenden Actionserien und die zehn besten Krimis.