Donald Trump
Donald Trump liebt sein Land über alles. Außer sich selbst. Da rutschen ihm mal die eine oder andere rassistische Äußerung heraus. (Photo: imago images/ZUMA Wire)

Das waren die rassistischsten Aussagen Donald Trumps – bis jetzt!

"Ich mag es nicht, wenn Schwarze mein Geld zählen." 10 rassistische Aussagen von Donald Trump zeigen sein wahres Ich.

Präsident Donald Trump ist nach eigenen Aussagen der “am wenigsten rassistische Mensch auf der Welt.” Ja, ist klar. Dass Trump während seiner Zeit im Oval Office bereits mehr als 20.000 Lügen verbreitet hat, ist uns aber leider schmerzlicht bewusst. Rassistische Aussagen von Donald Trump gibt es wirklich wie Sand am Meer. Die einschneidendsten wollen wir hier besprechen.

Donald Trump Rassismus
Donald Trump & der Rassismus: Eine Liebesgeschichte(Photo: imago images/UPI Photo)

Präsident Donald Trump ist einer der Menschen, die angeben, nicht rassistisch zu sein, da sie Schwarze Menschen und PoC selbst kennen und zu ihren Freunden zählen. Dass das seine rassistischen Äußerungen aber nicht rechtfertigt, ist den meisten Menschen klar. 

Diese Podcasts solltest du dir dennoch anhören, wenn du dir beim Thema Rassismus nicht ganz sicher bist.

Die 10 rassistischsten Aussagen von Donald Trump

Er ist in vielerlei Hinsicht mehr Entertainer als Politiker und überrascht uns jeden Tag aufs Neue mit zum Schreien komischen Aussagen. Donald Trumps Rassismus geht allerdings unter die Gürtellinie.

Ich mag es nicht, wenn Schwarze mein Geld zählen. – Donald Trump

1. Rassistische Aussage. So soll Trump über seinen Schwarzen Buchhalter im Jahr 1991 gesagt haben. “Die einzigen, von denen ich will, dass sie mein Geld zählen, sind kleine Typen, die jeden Tag eine Kippa tragen." Nicht nur rassistisch, sondern auch antisemitisch also. 

Schwarze Menschen sind faul. – Donald Trump

2. Rassistische Aussage. Das Merkmal von Schwarzen Menschen sei es, faul zu sein. “Das ist nichts was sie kontrollieren können.” Heute streitet der Präsident diese Aussagen, die vom ehemaligen Chef des Trump Plaza Hotels dokumentiert wurden, ab. 

Obamas Geburtsurkunde ist gefälscht. – Donald Trump

3. Rassistische Aussage. Trump ist ein Birther. Er glaubt daran, dass Ex-Präsident Obama in Kenia und nicht in den USA geboren ist. Trump hat die Geburtsurkunde Obamas persönlich vorliegen. Glaubt aber nicht dran.

Sie bringen Drogen. Sie bringen Verbrechen. Sie sind Vergewaltiger. – Donald Trump

4. Rassistische Aussage. Donald Trumps Einstellung zu Mexikanern machte ihn weltberühmt. Sie sollten ihm eine riesige Mauer bauen. Er fügte hinzu: "Und, einige, nehme ich an, sind gute Menschen."

Das sind keine Menschen. Das sind Tiere. – Donald Trump

5. Rassistische Aussage. “These aren’t people. These are animals.” Diese Aussage Trumps ist noch immer sehr umstritten. Es handelt sich um eine im Mai 2018 aufgenommene Pressekonferenz, bei der Trump über die gefährlichen Gang-Mitglieder der MS-13 sprach. Man muss sie wohl im Kontext betrachten, auch wenn der Ausspruch ‘wie Tiere’ nie besonders schlau ist.

– Donald Trump

6. Rassistische Aussage. Keine Aussage ist auch eine Aussage. Oft distanziert Trump sich nicht von rechtsextremem Gedankengut. Das macht er wohl, um seine Rechtsrandwähler nicht zu verprellen.

Als der Ku-Klux-Klan und die Neo-Nazis in Charlottesville aufmarschierten, bezeichnete Trump sie als “very bad people” aber eben auch als “very fine people”. “On both sides.”

Shithole Countries – Donald Trump

7. Rassistische Aussage. Herkunftsländer von Eingewanderten wurden von Trump bevorzugt als “Dreckslochländer” bezeichnet. Eine sehr harte Aussage für jemanden, der sich selbst als “the least racist person in the world” bezeichnet. 

Total Catastrophy – Donald Trump

8. Rassistische Aussage. Die Regierungen der Herkunftsländer von Geflüchteten pauschalisierte Trump als eine “totale Katastrophe”. Gewagt, Mr. Trump. Vor allem bei dem Job, den Sie ausüben.

He makes America white again. – Nancy Pelosi

9. Rassistische Aussage. Donald Trump zufolge reicht es nicht aus, in Amerika geboren worden zu sein, um als Amerikaner zu gelten. Viele Schwarze werden von Trump nicht als Natives bezeichnet. Das hat die Sprecherin des Repräsentantenhauses zu der Aussage gebracht: Trump will Amerika nicht wieder groß, sondern weiß machen.

Es ist ein großartiger Tag für alle. – Donald Trump

10. Rassistische Aussage. Seit dem gewaltsamen Tod an George Floyd hat Trump sich zwar hin und wieder dazu durchgerungen, sein Beileid auszudrücken. Er hat sich aber dennoch mit einigen Aussagen ins Aus geschossen.

Seine Trauerrede beschloss er mit den Worten "Hoffentlich schaut George genau jetzt herab und sagt: 'Unserem Land passiert eine großartige Sache'", sagte der Präsident. "Das ist ein großartiger Tag für ihn. Es ist ein großartiger Tag für alle." Ob George diesen Tag so super fand, ist eine ganz andere Frage. 

Donald Trump Präsident USA
Schwere Zeiten für Donald Trump: Der US-Präsident wird in einem Enthüllungsbuch seiner Nichte stark angegriffen.(Photo: imago/Rod Lamkey)

Noch mehr Trump-tainment?

Donald Trump glaubte lange Zeit nicht an Corona. Diese 8 Sätze hat er tatsächlich über den Virus gesagt.

Der Präsident kann man katzenfreundlich, mal ekelhaft sexistisch. Hier erfährst du, wie Trump sich am Telefon verhält.

Wie schlimm ist er eigentlich wirklich? Das neue Enthüllungsbuch von Trumps Nichte bringt ganz neue Erkenntnisse ans Licht.


Lifestyle