Leni Klum, die Tochter Heidi Klum, ist schon lange im Gespräch, ihre berühmte Mutter vielleicht irgendwann als Moderatorin und Showmasterin von GNTM abzulösen. Schon im  letzten Jahr hat Heidi während der Vorbereitungen auf die neue Show immer mal wieder Hints in diese Richtung gegeben. Als gestern, am 04.02.2021, endlich die erste Folge von GNTM anlief, wurde klar: Leni Klum hat definitiv das Zeug zur Showmasterin. Warum? Wir zeigen dir zwei gute Gründe.

1. Leni Klum ist Mini-Heidi Klum

Sorry, Leute. Aber könnt ihr euch GNTM ohne Heidi Klum vorstellen? Eben. Wir auch nicht. Da ist es doch nur logisch, dass die nächste Moderatorin Heidi so ähnlich sehen muss wie möglich. Unserer Meinung nach sollte Heidi Klum die Show moderieren, bis sie das Zeitliche segnet, aber wir verstehen auch, wenn sie irgendwann doch in den Ruhestand gehen möchte. Da ist es doch nur logisch, dass sie das Zepter an ihre Tochter überreicht. Leni Klum ist eine blonde Schönheit mit Walla-Walla-Mähne und freundlichem Lächeln. Ganz die Mama also.

2. Leni Klum chillt ihr Leben

Leni Klums erster Auftritt bei GNTM 2021 hätte cooler nicht sein können. Sie wird vor die Kamera gerufen, um für ihre aus der Gebärdensprache ins Englische zu übersetzen. Diese Aufgabe meistert sie souverän. Noch souveräner ist allerdings ihr Outfit. Denn während alle anderen in Stöckelschuhen, Abendgarderobe und tonnenweise Makeup daherkommen, ist Leni im Schlabber-Jogging-Coronalook unterwegs. Wer so tiefenentspannt ist, den kann nichts mehr erschüttern. Ideal für eine Moderatorin.

Heidi Klum bringt Tochter Leni ins Spiel

Ganze 20 Jahre lang möchte Heidi Klum ihre Casting-Show Germany’s Next Topmodel moderieren. Das hatte sie bereits im Mai vergangenen Jahres auf einer Pressekonferenz mitgeteilt. „Wir haben unseren Vertrag gerade auf 20 Jahre verlängert. Ich mache 20 Jahre“, erklärte sie damals. Heißt: Bis 2025 bleibt sie das Gesicht von GNTM.

Im einem Video-Interview mit dem US-amerikanischen Magazin People sprach Heidi Klum jetzt darüber, dass ihr ältestes Kind offenbar in ihre Fußstapfen treten will.

“Ich dachte immer, sie sei zu jung“, erklärte sie im Gespräch. „Wir haben auch immer entschieden, die Kinder aus der Öffentlichkeit rauszuhalten. Aber sie fährt jetzt Auto, sie ist 16. Also habe ich gedacht: wenn man das kann, kann man auch modeln, wenn man es denn will.“

Immer wieder habe es in der Vergangenheit Anfragen für ihre Tochter gegeben, die Heidi Klum allesamt abgelehnt habe. Jetzt aber sei das anders: “Sie ist jetzt alt genug“, erklärte die Vierfach-Mama im Gespräch. „Sie will das tun, was ich tue.“

Moderiert Leni in 5 Jahren GNTM?

Und das ist nicht alles. Anscheinend kann Heidi Klum sich vorstellen, GNTM nach den 20 Jahren zu verlassen und sich selbst von ihrer Tochter ersetzen zu lassen

Vielleicht in fünf Jahren, wenn ich die Show nicht mehr moderiere, heißt es vielleicht Germany’s Next Top Model by Leni Klum anstatt by Heidi Klum. Wer weiß?”, sagte sie im Interview und schob noch diesen Satz dazu. „Sie spielt tatsächlich mit diesem Gedanken.“

Erfahre im Video, wie Heidi Klum so erfolgreich wurde.

Leni Klum schon in aktueller GNTM-Staffel dabei

Was ihre Mutter genau bei GNTM macht, davon kann sich Leni Klum gerade in Berlin überzeugen. Denn hier wird gerade die aktuelle Staffel produziert – und die 16-Jährige darf oft mit ans Set. „Sie kommt dorthin und guckt sich alles an und lernt nicht nur, was ich mache, sondern auch was alle anderen Menschen bei so einer TV-Produktion machen. Ich glaube, das ist sehr spannend für sie“, sagt Heidi Klum.

Ob wir Leni auch in der Show zu Gesicht bekommen werden, hat das Model allerdings nicht verraten. Dann müssen wir uns wohl noch bis zur Ausstrahlung im Frühjahr gedulden …

Noch mehr GNTM-News?

GNTM 2021: So anders wird die 16. Staffel von Germany’s Next Topmodel. Und wird es trotz Corona 2021 wieder ein großes GNTM-Finale geben?

Die neue Staffel von GNTM schafft es doch noch, uns zu überraschen. Unter welchen 3 Sternen die Show dieses Jahr steht, liest du hier.