Dieses Mal ist Trumps Lieblingssender zu weit gegangen! Denn das One America News Network (OAN) wurde für eine Woche von Youtube gesperrt. Doch: Was ist eigentlich passiert? Und wieso hat sich Youtube für diesen extremen Schritt entschieden? wmn klärt kurz und knapp auf.

Warum OAN gesperrt wird

Der rechte Kanal OAN erreicht Millionen Haushalte und hat auf Youtube mehr als 1,2 Millionen Abonnenten. Laut einer Youtube-Sprecherin wurde in den Beiträgen gegen die Regeln der Plattform verstoßen und Fake-News veröffentlicht. Youtube hat jetzt die Reißleine gezogen und dem Sender die Möglichkeit genommen, mit seinen Inhalten auf der Plattform Geld zu verdienen. Zumindest vorerst. Die Video-Plattform hat eine sogenannte „Three-Strikes Policy„. Was sie bedeutet? Dass drei Verstöße ausreichen, damit Kanäle endgültig von der Plattform gelöscht werden. 

Was Youtube so sauer aufgestoßen ist: Trump hatte das Malaria-Mittel Hydroxychloroquin als Wundermittel gegen Covid-19 in den Himmel gelobt. Doch Experten warnten vor dem Mittel und den heftigen Nebenwirkungen und die US-amerikanische Zulassungsbehörde FDA hat die Zulassung zurückgezogen. Davon ließ sich OAN aber nicht stoppen und sprang selbst auf den Zug auf. Dafür hat der Sender nun eine kleine Ohrfeige beziehungsweise eine Verwarnung kassiert.  

Erfahre im Video, wie Donald Trump groß geworden ist.

Wie es OAN geschafft hat, zu Trumps Lieblingssender zu werden

Lange Zeit galt Fox News als der treueste Trump-Sender. Und Trump und Fox sind in eine Art Co-Abhängigkeit geraten. Denn während der Sender seine hohen Einschaltquoten auch Trump zu verdanken hatte, konnte der Präsident mithilfe von Fox News seine politischen Inhalte in die Welt hinaus posaunen.

Doch in den letzten Zügen seines Wahlkampfs fühlte sich Trump zunehmend verraten von dem Sender und kürte One America News Network zu seinem Lieblingssender. Kritiker werfen OAN vor, Trump nicht kritisch genug zu hinterfragen und ihn so charmant zu hofieren wie sonst kein anderes Medium.

Mehr zum Thema gefällig?

Lies hier, wieso Trump gar nicht so pleite ist, wie alle denken und wieso Thanksgiving zu einer Katastrophe werden könnte – laut Experten.