Selbst wer nicht jedes Jahr fleißig zum Rosenverteilen des Bachelors einschaltet, wird nicht am Namen Andrej Mangold vorbei gekommen sein. 2019 wurde der Profi-Basketballer statt auf dem Spielfeld vor einer Traumvilla aufgestellt und sollte seine Traumfrau finden. Anders als alle bisherigen Bachelor schaffte er das auch tatsächlich. 

Seine Wahl fiel auf Jennifer Lange, die heute vor allem durch ihre Zumba Sessions und Pärchen-Yoga Videos auf Instagram bekannt ist. Das Besondere? Die Liebe hält bis heute und führte die beiden sogar in das nächste gemeinsame RTL TV-Format: das Sommerhaus der Stars. Doch hier beginnt die Fassade des selbst ernannten Team Golds zu bröckeln. Mobbing-Vorwürfe und abspringende Werbepartner sind wohl nicht das, was sich das Bachelortraumpaar erhofft hat. Wie es dazu kam und welche Kooperationen sich die beiden nun abschminken können, liest du hier. 

Andrej & Jenny
Andrej Mangold und Jennifer Lange sind da Bachelor Traumpaar, aber im Sommerhaus der Stars wird der Traum zum Albtraum.(Photo: TVNOW)

Andrej Mangold & seine Jenny

Andrej und Jenny sind das Flaggschiff für RTL, immerhin sind sie das einzige Paar, das beim Format Der Bachelor die große Liebe fand. Damit schafften sie etwas, woran selbst RTL nicht mehr geglaubt haben wird. Um diesen Erfolg auszukosten, wurde das Traumpaar nun gemeinsam in das nächste Format verfrachtet. Statt mit Rosen trumpft das Sommerhaus der Stars mit Fliegen, Hochbetten und viel zu wenig Platz auf. Eine Herausforderung, die das Traumpaar Andrej und Jenny gereizt hat. 

Zunächst beginnt alles ganz harmonisch, die beiden etablieren sich im Haus schnell als beliebte Gesprächspartner und Verbündete. Selbst in der Spuckattacke gegen ihn zeigt sich Andrej Mangold besonnen und verletzlich, was die Zuschauer und Twitter User ihm gegenüber wohlgesonnen stimmt.

Eva & Chris
Eva Benetatou und Chris Broy sorgen mit ihrem Einzug in das Sommerhaus für ordentlich Turbulenzen.(Photo: TVNOW)

Andrej Mangold & Eva Benetatou

Doch das Blatt wendet sich schnell im Sommerhaus der Stars: Schon in der nächsten Folge ziehen Eva Benetatou und ihr Verlobter Chris in das Haus ein. Eva ist 2019 Zweite beim Bachelor geworden, musste also mit einer Abfuhr von Andrej Mangold nach Hause fahren. Es folgten diverse Schlammschlachten in der Presse, die unter die Gürtellinie gingen und alles andere als Harmonie hinterließen. Die besten Voraussetzungen also für ein Zusammenleben im Sommerhaus – pardon, für die Einschaltquote.

Es regnet Mobbingvorwürfe 

Wie sollte es anders sein: Das toxische Pärchengefüge sorgt für ordentlich Sprengstoff, keiner ist zufrieden mit der Wohnsituation und klärenden Gesprächen wird eine Absage erteilt. Die Fronten sind klar: Die meisten Paare stehen hinter dem Ex Bachelor Andrej Mangold und seiner Jenny, wer es wagt sich hinter Eva zu gruppieren, wird eiskalt rausgewählt. 

Doch auf Twitter sind die Fronten alles andere als klar: Hier regnet es Mobbing Vorwürfe. Evas Rührei wird zum Frühstück nicht gegessen? Mobbing! Eva begrüßt ein neues Promi-Paar herzlich und wird skeptisch beäugt? Mobbing! Eva und Chris safen sich und keiner freut sich? Mobbing! 

War Andrej Mangold sonst einer der beliebtesten Bachelor, wird er nun mit Hasskommentaren überhäuft. Der Vorwurf: Er zieht die anderen Promi-Paare platzhirschartig hinter sich und macht Eva schlecht, wo es nur geht. Auf Instagram hat er die Kommentarfunktion ausgestellt und positioniert sich mit einem Posting klar: 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Hey Leute, bin wirklich schockiert was hier auf meinem Profil die letzten Tage abgeht! An Alle, die meinen hier Hass und Negatives verbreiten zu müssen: Glaubt IHR das wirklich, was ihr da teilweise so schreibt? Wart ihr vor Ort? Ihr seht Ausschnitte, welche von 24 Stunden pro Tag in einer Exremsituation auf ein Minimum zusammengeschnitten wurden. Natürlich wirkt dann alles sehr extrem und polarisierend, sonst wäre so eine erfolgreiche Sendung auch nach einer Folge auserzählt. Lasst euch von solchen Formaten/Sendungen doch einfach unterhalten, denn nur um das geht es doch oder nicht?! Wer uns wirklich kennt weiß wie wir ticken und drauf sind! Ich habe grundsätzlich gegen niemanden etwas und bin offen, aber oft kennt man eben auch nicht alle Begleitumstände und die Geschichte hinter manchen Dingen und Personen. Ihr könnt gerne kommentieren und wir haben mit angemessener oder auch konstruktiver Kritik kein Problem, aber Hassorgien wollen wir HIER nicht. Es gibt genug Foren/Seiten wo ihr euch „auslassen“ könnt, wenn ihr das braucht! Wir sind positive Menschen und wollen mit euch positive Momente teilen und erleben. Wir sind dem Format und Sender dankbar, da man an neuen Sachen/Projekten immer wächst und Dinge verändern/verbessern kann in Bezug auf sein Umfeld und sich selber. Wie immer im Leben ist es ein ständiges Lernen und ein Veränderungsprozess. Danke an Alle, die Liebe, einen positiven Vibe, konstruktive Kritik und eine normale Konversation in unserem Posteingang hinterlassen! Happy weekend euch allen, bleibt positiv und spread some love❤️✌ ———————————————————————— #dregold #teamGold ———————————————————————— #kommentarFunktionEingeschränkt #stayPositive #keinPlatzFürHass #spreadLoveNotHate

Ein Beitrag geteilt von Andrej Mangold (@dregold) am

Die Worte des Bachelors nach zahlreichen Hasskommentaren.

Die Schwachstelle des Influencer Marketing 

Die Vorwürfe tragen Früchte, denn nun werden auch die Kooperationspartner des Team Gold hellhörig. Mobbingvorwürfe sind schlecht für das Image der eigenen Marke, daher muss gehandelt werden. Hier zeigt sich auf dem Silbertablett, wie bröckelnd das Business mit dem Influencer Marketing ist

Rabattcodes dürfen nur verteilt werden, solange die Influencer makellos agieren. Fehler sind zwar menschlich, aber in diesem Business nicht geduldet. Dass es sich um ein auf den Punkt geschnittenes, zur Unterhaltung beitragendes RTL Trash Format handelt, hat dabei nicht zu interessieren. 

Eva Benetatou
Wird Jenny ihre Ocean’s Leggins bald nur noch heimlich tragen dürfen? Es bleibt spannend.(Photo: TVNOW)

Eines dieser sich distanzierenden Unternehmen ist Ocean’s Apart, welches vor allem die sportbegeisterte Jenny von Kopf bis Fuß einkleidet. Zwar betont das Unternehmen, dass sie „die Folgen erst mal angucken und die Lage selbst bewerten“, doch zeigt diese Antwort zeigt bereits, unter welchem Druck die Marke von außen steht

Ein Limonadenhersteller geht einen Schritt weiter und prüft den Fall nicht nur, sondern bittet Jenny sogar, ein Kooperations-Posting zu löschen. Und auch das Porschezentrum in Landau für das Andrej Mangold geworben hat, distanziert sich gegenüber Promiflash wie folgt: „Die getätigten Aussagen der beiden kritisieren wir scharf und distanzieren uns hiervon ganz eindeutig. Für uns sind die Bilder schockierend“.

Welche Werbepartner wohl noch abspringen? Momentan wird auf den Profilen der beiden jedoch fleißig Werbung für Shakes gemacht. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Mehr Entertainment Themen gefällig? Wird es eine Reality Show um Meghan & Harry geben? Wohin muss das Dschungelcamp wegen Corona umziehen? Und warum ist es schlecht, zu viel fernzusehen