Ob Müll rausbringen, das Badezimmer putzen oder die letzte Runde im Pub bezahlen – ungeliebte Aufgaben werden nicht selten durch Schere, Stein, Papier spielen verteilt. Weltweit ist dieses Spiel bekannt und funktioniert bis auf wenige Ausnahmen immer gleich. Aber wo liegt der Ursprung von Schere, Stein, Papier? Hier erfährst du mehr!

Schere, Stein, Papier: Der Ursprung liegt in…

… Japan. Wahrscheinlich. Denn so ganz genau lässt sich die Herkunft des Spieles nicht mehr festlegen. Eine Theorie ist, dass Schere, Stein, Papier aus dem sogenannten Sansukumi-ken entstammt. Das ist eine Reihe von japanischen Trinkspielen, die unteranderem durch den Einsatz von Händen und Fäusten gespielt wurden. Die Geschichte des Spiels geht bis ins 17. Jahrhundert zurück. Forschende konnten eine Variante entschlüsseln, in der der Frosch (der Daumen) gegen die Giftschnecke (kleiner Finger), die Giftschnecke gegen die Schlange (Zeigefinger), und die Schlange gegen den Frosch gewinnt.

Im Laufe der Zeit haben sich die Handzeichen und die Bedeutungen dieser dann geändert. So gab es Spiele, in denen der mythische Fuchs gegen den Dorfvorsteher gewinnt, der Dorfvorsteher gegen den Jäger und der Jäger wiederum gegen den Fuchs.

Schere, Stein, Papier wie wir es heute kennen, wird wahrscheinlich seit dem 19. Jahrhundert auch in Europa gespielt.

Schere Stein Papier Urspung
Der Klassiker ist weltweit bekannt und beliebt. Credit: getty images/ Jordan Lye

Die Geister scheiden sich: Welche Variante ist die Richtige?

Je nach dem wo man sich aufhält, haben sich verschiedene Versionen des Schere, Stein, Papier Spieles etabliert. Auch wenn das Original nur mit den drei Handzeichen gespielt wird, gibt es noch die eine oder andere Version, die ebenfalls viel Spaß bringt.

1. Schere, Stein, Papier, Brunnen

Die Version, wo das Spiel durch den Brunnen ergänzt wird, ist vielen geläufig. Mit der Hand wird ein Kreis gebildet, der sowohl den Stein als auch die Schere verschlucken kann. Gegen das Papier ist der Brunnen jedoch machtlos, da er dadurch abgedeckt wird.

2. Schere, Stein, Papier, Brunnen, Streichholz

Kein Scherz – einige Menschen spielen Schere, Stein, Papier mit Brunnen UND Streichholz. Das Streichholz wird durch den ausgestreckten Zeigefinger dargestellt. Dass es das Papier verbrennt, ist noch logisch, jedoch kann das Streichholz auch den Brunnen schlagen, da es in ihm schwimmt.

Zugegeben, diese Variante ist nicht weit verbreitet, aber vielleicht ja einen Versuch wert.

big bang theory
Die Nerds haben ihre ganz eigene Version des Spiels erfunden. Credit: IMAGO / ZUMA Press

3. Schere, Stein, Papier, Echse, Spock

Bei allen The Big Bang Theory-Fans klingeln jetzt die Glocken, denn diese Version stammt aus der Serie. Schere schneidet Papier, Papier bedeckt Stein, Stein zerquetscht Echse, Echse vergiftet Spock, Spock zertrümmert Schere, Schere köpft Echse, Echse frisst Papier, Papier widerlegt Spock, Spock verdampft Stein, und Stein schleift Schere.

Keine Frage: Diese Version ist nur etwas für echte Nerds, aber wahre Fans sollten es auf jeden Fall mal ausprobieren!

Fun Fact: Diese Tiere können das Spiel ebenfalls

Kein Witz – auch Schimpansen können Schere, Stein, Papier erlernen und spielen. Forscher:innen an der Kyoto Universität haben versucht sieben Affen das Spiel beizubringen. Bei fünf hatten sie Erfolg. Zwar hat es sehr viel länger gedauert, als beispielsweise Kleinkindern das Spiel beizubringen, aber nach durchschnittlich 307 Sitzungen schafften es fünf der sieben Affen, das richtige Symbol zu wählen. Die Forscher:innen sagten abschließend, die Leistung der Schimpansen lasse sich mit der Vierjähriger vergleichen.

Wenn dir der Artikel gefallen hat, findest du ähnliche hier:

Apropos The Big Bang Theory: Im Video erfährst du, wer die schlausten Köpfe unserer Zeit sind.