Eine TikTok Userin hat bei vielen Menschen, die Angst vor Spinnen haben, einen Schock ausgelöst. Sie hätte eine Spinne mit ihrem Handstaubsauger eingesaugt, und nach dem Urlaub lebt diese immer noch in dem Gerät. Als ich dieses Video gesehen habe, wurde mir ganz anders. Ich habe selber panische Angst vor Spinnen und sauge diese dementsprechend ein, wenn ich sie in meiner Wohnung finde. Aber stimmt es, dass Spinnen überleben, wenn sie im Staubsauger eingesaugt werden?

Sterben Spinnen beim Einsaugen?

Im Regelfall sterben die Spinnen, wenn sie mit einem herkömmlichen Staubsauger eingesaugt werden. Das liegt daran, dass die Tiere mit einer Geschwindigkeit von 100 bis 140 Kilometer pro Stunde durch den Schlauch fliegen. Selbst die größten Spinnen, die wir hier in Deutschland haben, können das nicht überleben. Die TikTok Userin, bei der die Spinne überlebt hat, hat sie mit einem Handstaubsauger eingesaugt. Diese haben natürlich nicht so viel Kraft wie der große Staubsauger.

Gibt es tierfreundlichere Möglichkeiten, Spinnen aus dem Haus zu entfernen?

Durch die schnelle Geschwindigkeit sterben Spinnen nicht sofort, sondern erleiden einen qualvollen Tot. Der Naturschutzbund bittet deswegen, die Spinnen bitte in einer tierfreundlicheren Weise aus der Wohnung oder dem Haus zu entfernen.

Robert Pfeifle vom NABU Baden-Württemberg behauptet auf der offiziellen Website des Bundes, dass es andere Möglichkeiten gebe, Spinnen zu entfernen. Aus Ecken kann man sie mit einem Staubwedel herunterholen. Auf Augenhöhe lassen sie sich mit einem Schraubglas einfangen und nach draußen setzen. Bitte nicht einsaugen oder erschlagen, denn Spinnen erfüllen eine unersetzliche Funktion in der Natur“, sagt Pfeifle.

Wenn du allerdings keine Angst vor Spinnen hast, solltest du dir überlegen, ob du die Tiere nicht lieber in der Wohnung mit dir leben lässt. Denn, Spinnen essen bekannterweise Stechmücken und andere kleine Insekten.

Das könnte dich auch interessieren: