Veröffentlicht inDIY & Living

Lichterkette knotenfrei aufbewahren: Mit diesem genialen Trick klappt’s

Ganz egal, wie fein ordentlich man Lichterketten aufrollt – holt man sie ein Jahr später aus dem Lager, kommt einem ein verknotetes Desaster entgegen. Doch das muss nicht sein. Denn mit einem simplen Trick gehören verknotete Lichterketten der Vergangenheit an.

Frau hält verknotete Lichterkette in der Hand.
Die Feiertage sind vorbei und es wird langsam Zeit, die Weihnachtsbeleuchtung abzuhängen. Damit sie dir beim Verstauen nicht verknoten, gibt es einen genialen Trick. Foto: Getty Images/ Kinga Krzeminska

An Heiligabend erstrahlen Tausende Weihnachtsbäume in einem festlichen Glanz. Doch nach den Feiertagen wird die stimmungsvolle Weihnachtsbeleuchtung allmählich wieder zusammengepackt und in Kartons verstaut.

Das Problem dabei: Egal wie ordentlich man die kleinen Lichter zusammenlegt, nach elf Monaten holt man sie verknotet aus der Kiste hervor. Doch in Zukunft gehört das nervige Entwirren der Lichterkette der Vergangenheit an. Denn wir haben einen genialen Trick entdeckt, mit dem man die Lichterkette knotenfrei aufbewahren kann.

Lichterkette knotenfrei aufbewahren: Mit diesem Einpack-Trick ist das kein Problem:

Jeder kennt es: Selbst, wenn man die Lichterkette zu einem feinsäuberlichen Knäul aufgewickelt hat, geht nach 11 Monaten wieder das Entknoten los. Dabei kann das Beseitigen des Wirrwarrs nicht nur eine Menge Zeit in Anspruch, sondern unter Umständen können auch die kleinen Lichter dabei zu Schaden kommen.

Und seien wir einmal ehrlich: Wie ärgerlich wäre es bitte, wenn man nach dem zeitaufwendigen Entwirren feststellt, dass die Lichterkette nicht mehr funktioniert. Doch wie kann man den lästigen kleinen Knötchen entgegenwirken? Wir haben gute Nachrichten. Um das chaotische Lichterknäuel zu vermeiden, gibt es einen genialen Lifehack.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von TikTok, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Wickle die Lichterkette, beginnend mit dem Stecker-Ende, fest um den Kleiderbügel. Achte währenddessen unbedingt darauf, dass du das Kabel in großen Kreisen um den Bügel wickelst. Denn so verhinderst du, dass dieses beschädigt wird.

Wenn du das gesamte Kabel um den Bügel gewickelt hast, musst du die Lichterkette abschließend nur noch mit einem Klebestreifen am Kleiderbügel befestigen. Zu guter Letzt hängst du den Kleiderbügel samt Lichterkette einfach im Keller oder im Schrank auf.

Damit die Lichterkette auch vor Feuchtigkeit oder anderen Verschmutzungen geschützt ist, kannst du über den Kleiderbügel zusätzlich einen Kleidersack darüber ziehen. Nun gehören verknotete Lichterketten der Vergangenheit an.

Kaputte Lichterketten richtig entsorgen

Natürlich kann es trotz des genialen Kleiderbügel-Tricks passieren, dass eine Lichterkette während der Lagerung kaputtgeht. Denn auch wenn sie nur wenige Wochen im Jahr leuchten, halten sie nicht ewig. Doch aufgepasst! Defekte Ketten dürfen niemals im Hausmüll entsorgt werden.

Denn was viele nicht wissen: Bei Lichterketten gilt das Elektro- und Elektronikgesetz. Aus diesem Grund haben sie weder im Restmüll noch in der gelben Tonne etwas zu suchen. Doch wohin dann mit ihnen? Da wie bereits erwähnt, bei Lichterketten das Elektroaltgeräte-Gesetz greift, kannst du diese bei Elektrohändlern kostenfrei zurückgeben. Dabei spielt es überhaupt keine Rolle, ob du die Lichterkette auch in jeweiligen Geschäft gekauft hast.

Lediglich kleine Geschäfte sind von der Rücknahmepflicht befreit. Wer kein Elektrogeschäft in der Nähe hat, kann defekte Lichterketten auch beim Werkstoff abgeben. Dort kann die Lichterkette in der Regel kostenlos abgegeben werden. Lediglich bei der Entsorgung großer Mengen kann eine kleine Gebühr anfallen.