Langsam, sehr langsam, ist auch Deutschland unterwegs in Richtung Durchimpfung. Fast hätten wir nicht mehr daran geglaubt, dass es wirklich noch etwas werden kann. Doch egal ob Biontech oder AstraZeneca: Wir alle bekommen bei unserer ersten Coronaimpfung einen Ausweis, auf den wir mit Argusaugen achten sollten. Hier erfährst du, wie du mit deinem neuen Impfausweis umgehst und was du nicht damit tun solltest.

Impfausweis: Warum so wichtig?

Erst einmal eine wichtige Message: Du brauchst keinen Impfpass, um gegen Corona geimpft zu werden. Viele Menschen in Deutschland haben es in den letzten Jahren mit ihren Impfungen nicht ganz so genau genommen und stehen nun vor der Problematik nicht genau zu wissen, welche Immunisierungen sie bereits im Körper haben und welche nicht.

Wer sich gegen Corona impfen lassen will, tut dies teilweise auf eigenes Risiko. Die Vakzine wurden getestet und erprobt und werden nach besten Wissen und Gewissen verimpft. Dennoch bleibt auch bei der Coronaimpfung – wie bei jeder anderen Impfung – ein Restrisiko.

Corona hat uns in den letzten 1,5 Jahren eingeschränkt und die Bevölkerung und die Wirtschaft einige Opfer gekostet. Und das Virus wird uns auch weiterhin begleiten. Selbst dann, wenn wir wieder mehr als einen Knuffelkontakt treffen dürfen. Und auch dann, wenn wir wieder guten Gewissens in den Urlaub fahren können: Deinen Impfpass solltest du von nun an immer dabeihaben.

Corona-Impfpass: Richtig sexy Aufbewahrungsmöglichkeiten

Dein Impfpass ist ungefähr so groß wie dein Reisepass. Von jetzt an solltest du ihn am besten ähnlich behandeln: Du weißt immer, wo er sich befindet. Wenn du ihn nicht dabei hast, dann lagere ihn sicher in deiner Wohnung. Am besten dort, wo auch der Rest deiner Wertsachen lagert.

Um deine neue Verantwortungsaufgabe ein wenig sexier zu machen, haben wir hier ein paar Möglichkeiten gesammelt, um den Impfpass aufzubewahren.

Impfpass-Etui

Schon jetzt werden auf Amazon einige schicke Impfetuis verkauft. Für jede:n ist da etwas dabei. Da du deinen Impfpass bei jeder Flugreise von nun an dabeihaben solltest, ist es sinnvoll auch den Reisepass im gleichen Etui aufzubewahren. Dieses Etui (Werbung) ist schlicht und sagt nur unterschwellig: „I am a Traveler“. Dieses hier (Werbung) ist etwas offensichtlicher, aber noch immer schlicht genug, um nicht angeberisch zu wirken.

Impfpass im Safe aufbewahren, um richtig safe zu sein. Credit: IMAGO / Everett Collection

Safe

Auch cool: Richtig SAFE sein! Wenn du als frisch geimpfte Person mal gerade nicht durch die Weltgeschichte jettest, solltest du deinen Impfpass dennoch sicher verstaut wissen. Deswegen schlagen wir dir vor, dir einen Safe für deine wichtigsten und wertvollsten Utensilien zu besorgen. Auch ohne einen Impfausweis ist das keine schlechte Idee.

Einen ganz einfachen und doch wirkungsvollen Safe gibt es hier. (Werbung) Eine extravagante Version? Wenn du deine Wertsachen nicht einfach nur wegsperren willst, sondern lieber versteckst, gibt es hier die ultimative Idee (Werbung). Es sieht aus wie eine Konservendose, aber hält deine Wertsachen verlässlich fest.

In unserem Podcast „Wein & Weiber“ sprechen wir mit einer Impfgegnerin und Coronaleugnerin.

Wusstest du, wo in Deutschland die meisten Impfgegner leben? Eine Studie hat die Antwort!

Das Impfen wird in den meisten Ländern belohnt – Die kuriosesten Impfbelohnungen haben wir hier gesammelt.