Aus dem Teil-Lockdown ist nun ein richtiger Lockdown geworden. Ab morgen soll das öffentliche Leben heruntergefahren werden. Das bedeutet, dass in ganz Deutschland die Geschäfte, Schulen und Kitas schließen. 

Vorerst sind die Maßnahmen bis zum 10. Januar befristet, doch Experten rechnen bereits jetzt mit einer Verlängerung. 

Lockdown
Adventszeit ist jetzt Lockdown-Zeit(Photo: Vivvi Smak/ istock)

Aber was halten die Bürger eigentlich von den verschärften Maßnahmen? Wie finden sie es, dass das Land in einen Winterschlaf verfällt? Genau diese Frage haben sich  das Umfrageinstitut Civey und t-online gestellt. Sie haben mehr als 5.000 deutsche Wahlberechtigte gefragt und ein Stimmungsbild erstellt. Das Ergebnis ist eindeutig.

Was denken die Deutschen über den harten Lockdown?

Laut der Umfrage finden:

  • 69,7 % den Lockdown richtig (58,1 % finden ihn „eindeutig richtig“ und 11,6 % „eher richtig“),
  • 20,8 %  den Lockdown falsch (17 % finden ihn „eindeutig falsch“ und 3,8 % „eher falsch“).

Unterm Strich begrüßt die große Mehrheit den Lockdown, während fast jeder Fünfte den Lockdown ablehnt. Jeder Zehnte hat noch keine klare Meinung dazu.

Anhänger dieser beiden Parteien lehnen den Lockdown ab

Doch wer genau sind die Lockdwon-Kritiker und wer die Befürworter? Laut der Civey-Umfrage sind es vor allem die Anhänger von zwei Parteien, die den Lockdown ablehnen. Nämlich die AfD und die FDP.  So sind mehr als die Hälfte der befragten FDP-Anhänger gegen den Lockdown. Von den AfD-Wählern lehnen mehr als 70 Prozent die verschärften Maßnahmen ab. 

Die Anhänger der anderen Parteien, allen voran der CDU/CSU, SPD, Grünen und Linken, sehen das jedoch anders. Sie begrüßen einen Lockdown.

Mehr zum Thema gefällig?

Wie gehen wir eigentlich mit den Corona-Einschränkungen um? Wie verändern sie unseren Alltag? Eine Umfrage zeigt etwas sehr Überraschendes und vor allem Spannendes.