Mit diesen 13 Minuten und 20 Sekunden spricht Rezo wohl Millionen Deutschen aus der Seele. In seinem neusten Video macht der YouTuber seinem Ärger richtig Luft. Er nennt vor allem die Politiker:innen der CDU und CSU „inkompetente Dullies“ und findet ihr Verhalten „irrational“ und „verantwortungslos“. Und am Ende hat er noch einen klaren Appell, den wohl auch viele befürworten dürften …

„Rezo zerstört Corona-Politik“ in nicht mal einer Viertelstunde

Aber der Reihe nach. Am Ostermontag lud Rezo auf seinen YouTube-Kanal sein neuestes Zerstörungsvideo hoch. Ja, wer es nicht mitbekommen haben sollte: Der 28-Jährige hat daraus mittlerweile eine richtige Reihe gemacht. Sein bisher Bekanntestes dürfte der 55-minütige Rant mit dem Titel Die Zerstörung der CDU sein, mit dem er 2019 hohe Wellen schlug. Sein neuster Clip namens Rezo zerstört die Corona-Politik dürfte ein ähnliches Potential haben.

Denn was der YouTuber darin vom Stapel lässt, dürfte nicht nur vielen aus der Seele sprechen, es ist auch eine klare Aufforderung, sich jetzt endlich mal zusammenzureißen.

Das sind seine wichtigsten Kernaussagen Rezos:

1. Ständiges Hin und Her der Bundesregierung

Laut Rezo ging schon direkt am Anfang der Pandemie in Deutschland einiges schief. Obwohl die meisten Deutschen die Einschränkungen akzeptiert hätten, habe es die Politik nicht geschafft, auf lange Sicht ein ordentliches Krisenmanagement hinzubekommen. „Von Anfang an ist es nie passiert, dass ein konkretes mittel- bis langfristiges Ziel aus der Politik mal wirklich gesetzt wurde.“

Stattdessen hätte es ein ständiges Hin und Her der Bundesregierung gegeben. Bestes Beispiel: Die Maskenpflicht. Die sei seiner Meinung nach viel zu spät gekommen.

2. Korruption der Politiker:innen

Doch damit nicht genug. Das „krasseste“ seien die vielen Korruptionsfälle, findet Rezo. „Dass Leute aus der CDU und CSU sich einfach super viel haben bezahlen lassen, um für Unternehmen Entscheidungen zu treffen.“ 

Die deutliche Meinung des Zeit-Kolumnisten: „Das ist straight-up-Korruption.“ Diese Politiker:innen hätten das politische System ausgenutzt, um „Geld in die eigene Tasche zu tun“. Mit Lobbyismus hätte das nichts zu tun.

3. „Menschenfeindliche“ Aussagen zu Impfungen

Auch Innenminister Horst Seehofer bekommt von Rezo sein Fett weg. Der hatte für seine Aussagen, warum er sich nicht mit Astrazeneca impfen lasse, geantwortet, dass er „sich nicht bevormunden lassen“ wolle. Für Rezo sei solch ein Verhalten „mehr als kindisch“ und einfach nur ein Beef mit Gesundheitsminister Jens Spahn. In der Zeit einer Pandemie sei so ein Verhalten laut Rezo einfach „menschenfeindlich“.

4. „Die Superreichen werden noch reicher“

Beim Thema Kohle nimmt Rezos Rant so richtig an Fahrt auf: Während viele Kleinunternehmer „richtig am Struggeln“ sind, schütten sich Konzerne wie Daimler 50 Prozent mehr Dividenden aus. Auch durch finanzielle Hilfen der Steuerzahler: „Die haben richtig Cash da rausgeholt“. Damit würden die Superreichen noch reicher. „Wovon? Direkt von den Steuergeldern.“ Laut Rezo hätte man auch Luftfilteranlagen in Schulen dafür aufstellen können.

5. Respektlosigkeit gegenüber der Wissenschaft

Das krasseste an alledem sei aber einfach mal die „tiefsitzende Respektlosigkeit vor wissenschaftlichen Erkenntnissen“. So gebe es laut Rezo eine „grundsätzliche Haltung, sich irrational zu verhalten.“ Dieses Phänomen, „den Kopf in den Sand zu stecken“ und zu hoffen, „dass sich die Naturgewalten danach richten „habe diese Pandemie offenbart.

Dabei spricht er konkret die Ministerpräsidenten Hessens, Sachsens und Nordrhein-Westfalens an, die Expert:innen nicht geglaubt hätten und ihren Fehler dann nicht einmal einsehen wollten. Von Letzterem spielt er einen Clip ab, in dem Laschet sich wundert, dass zum Frühjahr doch keine Besserung der Zahlen aufgetreten ist. „Unfassbar“, brüllt Rezo fast in die Kamera. „Die Modellierungen waren eindeutig. Niemand hatte die Hoffnung, dass im Frühling, wenn es ein bisschen wärmer wird, das plötzlich dann weggeht.“ So etwas täte Rezo „körperlich weh“, so dumm sei dies. Nicht zu handeln sei das „krasseste“ was die Politiker:innen machten.

Zum Schluss kommt Rezos deutlicher Appell an die Poliker:innen

Nach diesen denkwürdigen Minuten der, wie Rezo sie nennt Zerstörung, richtet der YouTuber einen klare Aufforderung an die Politik. „Der Kindergarten ist vorbei“, sagt er zum Ende seines Clips. Und dann ganz deutlich: „Grow the fuck up oder seid keine Politiker!“ Uff, das hat gesessen!

Bisher haben über 156.000 User:innen sein Aufreger-Video gesehen. Diese Zahl dürfte sich in den nächsten Tagen noch des Öfteren vervielfachen. Die Mehrzahl an User:innen geben Rezo übrigens den Daumen hoch für seine deutliche Haltung zur Corona-Politik. Und schreiben beispielsweise: „Wir fühlen alle deinen Frust.“, „Danke, einfach nur Danke. Du sprichst mir aus der Seele.“ oder „Wie kann man in so einem Kurzen Video so viel Wahrheit stecken? Danke das du es mal gesagt hast!“ sind nur ein paar der tausend Kommentare.

Ob Rezo auch mit diesem Video so hohe Wellen schlagen wird, wie mit seinem CDU-Rant, ist noch unklar. Aber Gehör hat Rezo für seine Meinung schon mal gefunden. So meint auch ein User: „Es ist so unfassbar wichtig, dass es Menschen (mit Reichweite) gibt, die keine Angst davor haben so harte und ehrliche Worte zu solchen Themen öffentlich zu machen.“

Du möchtest mehr über Politik lesen?

Stimmt es, dass Frauen uns besser durch die Coronakrise manövrieren? Und wieso gibt es so wenig Frauen in der Politik? Lies hier unser Experteninterview mit Matthias Horx! Außerdem liest du hier, wie das Coronavirus die Politik verändert.

Weißt du eigentlich, was oder wer Influencer:innen sind? Schau die hier unser Video dazu an:

powered by Advanced iFrame free. Get the Pro version on CodeCanyon.