Hexen sind in unserer medial geprägten Gesellschaft absolut im Kommen und ihr Werk wird mittlerweile sogar als richtiger Beruf gewürdigt. Und mit dem Erwachen der Zauberei fragt man sich natürlich auch, was sie alles bewirken kann. wmn hatte die Möglichkeit, mit einer Insiderin und selbst ernannten Hexe über Partnerrückführungen zu reden – und die kennt die guten sowie die ganz bösen Mittel.

Der Boom der Magie-Branche

Überall im Internet findet man mittlerweile Hexen und ihre magischen Praktiken. Die Menschen fühlen sich zum Mysterium der Magie hingezogen und versuchen das zu verstehen, was es zwischen Himmel und Erde eigentlich nicht geben kann und dennoch existiert.

Auch die Dortmunderin Catrina, selbst ernannte Hexe und Witchtokerin, ist Teil dieses Magie-Booms. Sie vermittelt ihren rund 53,300 Follower:innen auf TikTok positive Energie sowie Tipps zur Selbstfindung und Selbstliebe. Menschen, die ihre Seele an Dämonen verkaufen wollen, sind bei ihr absolut nicht willkommen und sie rät jedem von der Nutzung dieser dunklen Magie ab: „Man bekommt Macht. Man bekommt viel Kraft. Man bekommt aber kein Wissen. Und man wird abhängig.“

Auch bei Liebeskummer hilft Magie

Natürlich kommen nicht nur solche drastischen Fälle zu Catrina. wmn erzählte sie, dass viele Frauen im Schockzustand sind, wenn ihr Partner sie verlassen hat. Diese kommen dann hilfesuchend zu ihr und sie versucht, diesen liebeskranken Menschen zu helfen. Sie bekommen von ihr eine Kartenlegung oder Energiearbeit gegen die inneren Schmerzen.

Dieser verlassene Zustand, sagte Catrina, ist der Schmerz, den sie fühlen, aber auch eine gewisse Art von Egoismus und die Angst, allein zu sein. Um diesen Schmerz wieder loszuwerden, indem sie ihren Partner zurückbekommen, würden die Verlassenen alles tun. Und in diesen Zustand spielen Partnerrückführungen hinein.

Schwarzmagische Partnerrückführungen – „Dadurch entsteht Abhängigkeit, keine Liebe“

Catrina machte in unserem Interview von vorne herein klar, dass sie gegen die meisten Arten von Partnerrückführungen ist. Denn viele der Praktiken sind schwarzmagisch. Trotzdem erklärte sie uns, was es mit dieser Art von Praxis auf sich hat.

Eine schwarzmagische Partnerrückführung ist sehr manipulativ, laut Catrina. Man bindet energetisch jemanden an jemand anderes und „Dadurch entsteht Abhängigkeit, keine Liebe“. Die Folge? Wenn der Mensch, den man an sich gebunden hat, nicht bei einem selbst ist, dann wird der Partner krank. Das kann so weit gehen, dass der Abhängige psychisch total durchdreht, weil er merkt, dass er diese Person nicht liebt, aber auch nicht ohne sie sein kann. Und dann kommt es zu einem Moment der Selbstzerstörung.

Nicht-schwarzmagische Partnerrückführungen – „Du bringst wieder jemanden in den klaren Verstand“

In unserem Interview erklärt Catrina, dass es aber auch noch anders gehen kann. Sie selbst lerne als Hexe von einem starken Schamanen, der seltene nicht-schwarzmagische Rückführungen macht. Natürlich mussten wir dort auch einhaken.

Partnerrückführung
Das Anwenden von schwarzmagischen Partnerrückführungen kann schnell nach hinten losgehen – aber es geht auch anders. Credit: VeraPetruk / getty via canva

Bei dieser Art von Rückführung handelt es sich um eine weitaus weniger manipulative Praxis. Hier hebt die Hexe oder der Hexer die energetischen Blockaden eines Menschen auf und das auch nur dann, wenn diese Partnerrückführung auch wirklich Sinn ergibt. Meistens kommen Frauen zu den Magier:innen, sodass der Mann energetisch umgestimmt wird und die Frau neue Verhaltensmuster präsentiert bekommt. Laut Catrina hat das alles viel mit Psychologie zutun und ist deshalb auch ziemlich langwierig – sie spricht hier von drei bis fünf Monaten.

Catrina gibt auch zu, dass diese Partnerrückführung auch irgendwo manipulativ ist, aber nicht im negativen Sinne: „Du bringst wieder jemanden in den klaren Verstand“. Der Partner kann sich also immer noch aussuchen, ob er zurückkommt oder nicht, die Abhängigkeit ist erst gar nicht vorhanden. Und laut Catrina klappt diese Art von Rückführung in unglaublichen 90 % der Fälle.

Partnerrückführung anstatt Vodoo-Puppe

Auf TikTok sieht man alle möglichen Praktiken, wie man den Ex verfluchen oder eine Voodoo-Puppe für ihn anfertigen kann. Catrina betonte in unserem Gespräch immer wieder, dass es wichtig sei, sich mit positiven Energien den Problemen zu stellen und nicht ins schwarzmagische abzurutschen. Wenn du also das nächste Mal Liebeskummer haben solltest, dann schau doch mal bei @tatortmagie_beziehungen auf TikTok vorbei. Vielleicht wirst du da fündig oder schreibst Catrina einfach direkt an, sie gibt dir sehr gerne einen Ratschlag.

Das könnte dich auch noch interessieren: