Das englische Wort Butch, welches zu Deutsch “Kerl” bedeutet, bezieht sich auf eine lesbische Frau, die durch ein maskulines Auftreten in Erscheinung tritt. Jedoch muss dies nicht immer optisch erkennbar sein, sondern kann sich auch geistig oder emotional zeigen. Was eine Butch-Lesbe ausmacht und ob du vielleicht selbst eine bist, erfährst du in diesem Artikel. 

Die Definition einer Butch-Lesbe 

Das Wörterbuch Oxford Dictionary beschreibt Butch als ein umgangssprachliches Wort, welches für einen harten Kerl oder eine Lesbe mit maskulinem Aussehen und Verhalten spricht. Woher das Wort seinen Ursprung hat, ist jedoch nicht bekannt. In der queeren Community steht die Butch-Lesbe jedoch für eine Frau, die sich mit ihrem Kleidungsstil, ihrer Frisur oder ihrer Persönlichkeit von einem typischen Frauenbild abhebt. Ob es sich dabei um eine eigenständige Geschlechtsidentität handelt, wird bis heute noch heiß diskutiert. 

So argumentieren viele Forscher:innen darüber, ob der Begriff Butch nur der lesbischen Gemeinschaft zugehörig sein sollte. Während andere der Meinung sind, dass der Begriff eine vielfältige Bedeutung hat. Dementsprechend also nicht ausschließlich auf die lesbische Community übertragen werden kann. So müssen Butches nicht zwingend Frauen sein, sondern auch Transgender-Männer oder nicht-binäre Menschen.  

Als Butch-Lesbe wird eine maskuline, lesbische Frau bezeichnet. Foto: Getty Images/ MoMo Productions

Viele Lesben bezeichnen sich selbst als Butch und identifizieren sich trotz ihrer maskulinen Optik als Frauen. Daher ist es wichtig zu erwähnen, dass Butch-Frauen sich zwar männlich kleiden und maskulin auftreten, sich jedoch als weiblich identifizieren können.

Butch-Lesben: Diese drei Begriffe solltest du kennen 

Die lesbische Community hat verschiedene Synonyme für Butch-Lesben, um Frauen zu beschreiben. Während einige abwertend sind, gibt es drei gängige Definitionen, die auch in der LGBTQIA+-Community oft verwendet werden. 

1. Stone Butch 

Hierbei handelt es sich um eine Butch-Lesbe, die sexuell sehr dominant ist, jedoch nicht möchte, dass während dem Sex ihre Genitalien berührt werden. Im nicht sexuellen Sinne steht eine Stone Butch für eine lesbische Frau mit stark maskulinen Verhaltensweisen und einem sehr männlichen Charakter und Aussehen. 

2. Stud Butch 

Auch hier handelt es sich um eine sehr dominante, lesbische und maskuline Frau. Der einzige Unterschied zur Stone Butch ist, dass hier von einer Schwarzen Frau gesprochen wird. 

3. Soft Butch 

Eine Soft-Butch-Lesbe bezieht sich auf eine lesbische Frau, die sich weiblicher kleidet als eine Stone- oder eine Stud-Butch, jedoch immer noch Züge einer Butch-Lesbe hat. 

Pronomen & Selbstbezeichnung: Wie spricht man Butch-Lesben an? 

Auch wenn der Begriff Butch in der queeren Community etabliert ist, sollte man eine Person nicht als Butch bezeichnen, gerade wenn man kein Teil der LGBTQIA+-Community ist. Denn noch immer gibt es Vorurteile, die besagen, dass eine Beziehung mit einem Butch und einer femininen, lesbischen Personen als heterosexuelle Beziehungsmodelle angesehen werden. Dadurch wird den Butch-Personen die Queerness abgesprochen. Achte daher darauf, dass der Begriff Butch nur als Selbstbezeichnung gilt.

Zwar kleiden sich Butch-Frauen überwiegend männlich, jedoch verwenden sie häufig geschlechtsspezifische Pronomen wie sie/ihr. Jedoch gibt es auch Butch-Personen die männliche Spitznamen benutzen und neutrale Pronomen bevorzugen. Um auf Nummer sicherzugehen, empfiehlt es sich daher, beim ersten Kennenlernen deine Pronomen anzugeben und zu fragen, welche Pronomen die Person bevorzugt verwendet. 

Neopronomen Nicht-Binäre Personen
Diese Neopronomen kannst du verwenden, wenn du das Geschlecht von jemanden nicht erraten möchtest!

Bin ich eine Butch-Lesbe? 

Diese Frage muss jede Person sich selbst stellen, um sie im Anschluss beantworten zu können. Wenn du allerdings einige maskuline Charakterzüge hast, dich gerne männlich kleidest oder dich stereotyp maskulin verhältst, könntest du vielleicht butch sein. Die Hauptsache ist, wie bei allen Dingen, dass du dich dabei wohlfühlst. So spiegelt das Butch-Sein eine Identität wider, die von einer Vielzahl von Menschen aller sexuellen Orientierungen getragen werden kann. 

Mehr Queer-Content?

Lesbe erkennen: Daran siehst du, ob sie queer ist
Lesbische Dating-Apps: Hier findest du wundervolle queere Frauen
Straight Ally: So kannst du der queeren Community eine Unterstützung sein