Veröffentlicht inPsychologie

3 Sätze, die selbstbewusste Menschen nicht sagen würden 

Selbstbewussten Menschen scheint alles leichtzufallen. Sie sind stets selbstsicher und stehen für ihre Bedürfnisse ein, um alles erreichen zu können, was sie wollen. Du möchtest dir eine Scheibe davon abschneiden? Dann solltest du diese Dinge zukünftig nicht mehr sagen.

Selbstbewusste Menschen
Selbstbewusste Menschen sagen diese Sätze nicht. Foto: Getty Images/ Klaus Vedfelt

Auch wenn ich mich nicht unbedingt als einen unsicheren Menschen beschreiben würde, könnte ich in manchen Situationen definitiv noch ein wenig Hilfe in Sachen Selbstbewusstsein gebrauchen. So bewundere ich nichts mehr als selbstbewusste Menschen, die ihr Leben jeden Tag aufs Neue in die Hand nehmen und dadurch zielsicher neue Aufgaben meistern. Doch, zum Glück lässt sich an seinem Selbstbewusstsein arbeiten, welches uns helfen kann, unseren Alltag selbstsicherer zu bestreiten. Warum du dafür zunächst nichts anderes machen musst, als bestimmte Sätze aus deinem Sprachgebrauch zu streichen. 

Selbstbewusste Menschen: Diese 3 Sätze sagen sie nicht 

Um das Selbstbewusstsein zu stärken, braucht es keine teuren Seminare. Vielmehr ist es wichtig, dass du dich mit dir und deinem Mindset auseinandersetzt, um den Ursprung für deine Unsicherheit zu finden. Neben Entspannungstechniken und verschiedenen Körperübungen kann es auch helfen, deine Sprache noch einmal grundlegend zu überdenken. Welche Sätze selbstbewusste Menschen niemals sagen würden: 

1. Ich werde es versuchen 

Dieser Satz suggeriert nichts Ganzes und nichts Halbes. Es ist eine pauschale Aussage, die deinem Gegenüber nicht weiterhelfen wird. Der gleichen Meinung ist auch der Coach Wendy Caplan, wie er dem Online-Blogportal Medium erklärt. „Bei dieser Aussage handelt es sich nicht um eine Verpflichtung. Keiner weiß, was er mit diesem Satz anfangen soll.“

Die meisten Menschen, die diesen Satz sagen, sind sich bereits bewusst, dass sie dieser Bitte nicht nachkommen können oder wollen. Trotzdem trauen sie sich nicht ehrlich zu sein. Entweder, weil sie die Person nicht enttäuschen wollen oder Angst vor einem Konflikt haben. 

Frau mit Spiegel
Selbstbewusste Menschen sagen klar und deutlich ihre Meinung. Foto: IMAGO Images / Westend61

Selbstbewusste Menschen würden ehrlich zugeben, dass sie die Aufgabe nicht bewältigen wollen oder können. Den Grund dafür werden sie dir ganz genau erklären und scheuen auch nicht davor zurück, andere Menschen mit der Wahrheit womöglich zu verletzen. Auch wenn das auf den ersten Blick hart klingt, schützen selbstbewusste Menschen lieber ihre eigenen Grenzen als Rücksicht auf andere zu nehmen. 

2. Vielleicht 

Laut der Gesundheits- und Wellnessberaterin Lynell Ross, handelt es sich bei diesem Wort, um eines der schlimmsten. Wie sie dem Online-Magazin Medium erklärt, benutzt sie dieses Wort nur dann, wenn sie eigentlich nein sagen, ihrem Gegenüber jedoch nicht verletzen möchte.

So empfindet sie dieses Wort als eine reine Ausweich-Antwort, die „die Kraft der Aussage reduziert“. Und auch meiner Meinung nach schadet das Wort mehr als es nützt und ist nur dafür da, um Zeit zu gewinnen, um später doch noch einen Rückzieher zu machen. 

Mehr zum Thema Selbstbewusstsein?
5 Fragen im Bewerbungsgespräch, um selbstbewusst zu wirken
Bücher zum Selbstbewusstsein stärken: Diese Lektüre verändert den Blick auf dich selbst
Bin ich selbstbewusst? Teste, wie stark dein Auftreten wirklich ist

Menschen, die selbstbewusst sind, tun, sich dieses Spielchen gar nicht erst an. Sie vertreten stets ihre Meinung und sind nicht unsicher, wenn es um das Treffen einer Entscheidung geht. Wenn sie etwas nicht möchten, sagen sie das höflich und bestimmt.  

3. Nur 

Den größten Fehler, den du laut Wendy Capland machen kannst, ist das Wort „nur“ in deine Sätze einfließen zu lassen. „Es zeigt deinem Gegenüber, dass jeder Kommentar, der auf das Wort folgt, unwichtig ist“, so Capland in dem Medium Post.

Wenn du gerne Sachen sagst, wie beispielsweise: „Ich wollte mich nur kurz melden“, machst du dich viel kleiner als du eigentlich bist. Der Grund dafür liegt darin, dass du dich mit solchen Wörtern vor Ablehnung schützen möchtest. 

Selbstbewusste Menschen handeln genau umgekehrt. Du wirst nie erleben, dass sie in die Defensive gehen oder sich grundlos entschuldigen. Statt Wörter wie “nur” zu benutzen, kommen sie gleich auf den Punkt und machen direkte Ich-Aussagen. Wie beispielsweise: „Ich wollte mich bei Ihnen melden.“ 

Selbstbewusste Menschen: Es wird einem nicht in die Wiege gelegt 

An deinem Selbstbewusstsein zu arbeiten, ist jederzeit möglich. Denn Selbstsicherheit ist nicht etwas, was einem in die Wiege gelegt wird, sondern etwas, was man erlernen kann. Lerne an dich und deine Fähigkeiten zu glauben und darauf zu vertrauen, dass du, wenn du nur willst, alles erreichen kannst.