Veröffentlicht inPsychologie

Neue Studie: Darum sind Paare ohne Kinder glücklicher 

Nicht für alle Menschen gehören Kinder zur Lebensplanung dazu. Eine aktuelle Studie hat jetzt sogar herausgefunden, dass Menschen ohne Nachwuchs glücklicher sind. 

Paare ohne Kinder
Paare ohne Kinder sind glücklicher? Das behauptet jetzt eine aktuelle Studie. Foto: Getty Images/ OR Images

Bis zu meinem 25. Lebensjahr war ich mir nicht sicher, ob ich Mama werden möchte. Das Reisen, meine Karriere und die Zeit alleine waren mir bis dato einfach viel zu heilig. Fünf Jahre später sehe ich das ganze jedoch ein wenig anders. Das liegt höchstwahrscheinlich auch daran, dass ich mich in meinen Zwanzigern so sehr ausgelebt habe, dass ich nun bereit bin, mein Leben und meine Zeit auch in ein Kind zu investieren. Eine aktuelle Studie hat jetzt aber herausgefunden, dass der Nachwuchs nicht wirklich zu einem erfüllteren und schöneren Leben beiträgt. Warum Paare ohne Kinder glücklicher sind, erfährst du in diesem Artikel. 

Paare mit Kindern sind unglücklicher: Das ist der Grund  

Die Glücksforscher David Blanchflower und Andrew Clark haben eine Studie ins Leben gerufen, um die Frage zu klären, ob und warum Paare mit Kindern unglücklicher sind. Dabei fanden sie heraus, dass der Nachwuchs nicht immer dazu beiträgt, dass das Leben schöner und erfüllter ist. Dafür wertete das Forschungsteam Befragungen von einer Million Europäer:innen zum Thema Zufriedenheit aus – und das über zehn Jahre hinweg. 

Wochentag Geburt
Laut einer Studie nimmt die Zufriedenheit ab, wenn Paare Kinder bekommen. Foto: Getty Images/ Westend61

Aus diesen Befragungen leitete sich ab, dass Eltern unglücklicher waren als kinderlose Paare. Gründe dafür waren finanzielle Schwierigkeiten, die den Alltag erschwerten und die Zufriedenheit sinken ließen. Dieses Muster konnten Blanchflower und Clark bei einer Vielzahl von Eltern feststellen. So hatten instabile Finanzen Einfluss auf die Lebenszufriedenheit der Familien. Und das ist nicht verwunderlich, denn eine Familie zu gründen ist ein großer Kostenaufwand. 

Wie bereits in einem unserer Artikel zum Thema „Diese Summe schulden wir unseren Eltern bis zum 18. Lebensjahr“, erwähnt, fanden wir heraus, dass nach 18 Jahren eine unglaubliche Summe von knapp 150.000 Euro zusammen. Während sich ein Paar, mit einem durchschnittlichen Haushaltseinkommen, schöne Reisen und romantische Verabredungen leisten können, stecken Eltern das übriggebliebene Geld in ihre Kinder. Neben finanzieller Not, bleibt dann auch noch die gemeinsame Zeit als Liebespaar auf der Strecke. Keine guten Voraussetzungen, um die Lebenszufriedenheit zu verbessern. 

Psst: Hier findest du den Artikel mit den Informationen, wie viel ein Kind kostet

Kinderwunsch: Auch die finanzielle Situation bedenken 

Damit Paaren nicht das Gleiche passiert wie der Vielzahl von Eltern in der Studie, ist es wichtig sich bereits vor der Schwangerschaft mit dem Thema Finanzen auseinanderzusetzen. Besprecht gemeinsam, wie es für euch beruflich nach der Geburt eures Kindes weitergehen soll und ob das Einkommen auch in der Elternzeit ausreicht.

Mit einem finanziellen Polster und einem sicheren Arbeitsplatz ist die Wahrscheinlichkeit hoch, das schöne und erfüllte Leben zu bekommen, welches jedes Elternpaar verdient.