Deutschlands Straßen verändern sich: die ersten Bäume und Gräser blühen. Und die Blütenpollen fliegen durch die Luft. Allergiker reagieren auf die Pollen mit typischen Symptomen wie Schnupfen, Halsschmerzen, tränenden Augen oder dem Geschmacksverlust.

Doch: Einige Symptome von Corona und Heuschnupfen ähneln sich. Wie also können Betroffene erkennen, ob sie sich mit dem Virus angesteckt haben oder doch nur eine Allergie haben?

Wir erklären dir, auf welche Symptome du besonders achten musst.

Ist es eine Allergie oder doch Corona?

Corona oder Heuschnupfen? Achte auf die Symptome!

Klar unterscheiden kannst du Corona und Heuschnupfen an auftretendem Fieber und Gliederschmerzen – die nur bei einer Infektion mit dem Virus auftauchen.

Dahingegen sprechen Symptome wie etwa ein starker Niesreiz und tränende sowie juckende Augen für eine Allergie.

Die Symptome

Allergie

Corona

Fieber

x

trockener Husten

x

x

Halsschmerzen

x

Kratzen im Hals

x

Tränende Augen

x

Geschmacks- und Geruchsverlust

x

x

Niesreiz

x

Juckende Augen

x

Laufende Nase

x

Verstopfte Nase

x

Gliederschmerzen

x

Durchfall & Übelkeit

x

Extreme Müdigkeit

x

Kurzatmigkeit

x

x

Symptome von Corona und Heuschnupfen
Die Symptome von Corona sind Husten und Fieber.

Wann du zum Arzt gehen solltest

Allergiker, die zusätzliche Symptome wie etwa Fieber bekommen, sollten unbedingt den Arzt anrufen. Wer sich mit dem Coronavirus infiziert, bekommt teilweise auch Schmerzen in  Muskeln, Gelenken, Hals und Kopf. Zudem treten auch Durchfall, Übelkeit und Erbrechen NICHT bei einer Allergie auf.

Außerdem können Betroffene auch austesten, ob es sich wirklich um einen Heuschnupfen handelt. Zum Beispiel, indem sie sich Allergietabletten in der Apotheke kaufen. Denn diese verbessern die Symptome eines Heuschnupfens normalerweise innerhalb einiger Stunden. Und auch Luftreiniger, die Pollen aus der Luft filtern, können zur Linderung beitragen.

Fest steht aber: Wenn die Symptome mit diesen Hilfsmitteln nicht verschwinden und ernste Hinweise auf eine Infektion mit dem Coronavirus bestehen, solltest du nicht lange zögern und einen Arzt telefonisch konsultieren.

Haben Allergiker ein höheres Risiko, sich mit dem Coronavirus anzustecken?

Diese Frage hat die Stiftung Deutscher Polleninformationsdienst verneint. Die heftigen Reaktionen weisen demnach nicht darauf hin, dass das Immunsystem von Allergikern generell gestört ist. Aber: Es wurde bislang nicht untersucht, ob Allergiker und Asthmatiker ein höheres Risiko für einen schwerwiegenden Corona-Verlauf haben.

Du bist dir unsicher, wie du Fieber richtig erkennen kannst? Keine Sorge, das erklären wir dir hier im Artikel.

Und wusstest du, dass wir mit unserem Verhalten gerade neue Pandemien riskieren? Wieso das so ist und was wir dagegen tun können, liest du hier.