Veröffentlicht inHealth

Früher als gedacht: In diesem Alter beginnt körperlicher Verfall

Wusstest du, dass unser Körper schon im Alter von 20 mit dem körperlichen Verfall anfängt? Hier erfährst du mehr darüber.

3 Generationen von Frauen
Unser körperlicher Verfall fängt früher an als Gedacht. Aber in welchem Alter ist das? Foto: kate_sept2004 via Getty

Die meisten Menschen würden gerne ihr Leben lang jung bleiben! Dafür wird auch schon früh einiges gemacht: graue Haare werden rausgerissen oder gefärbt, die Hautpflege ist gegen das Altern optimiert und man ernährt sich so gesund wie möglich. All das, um das Altern herauszuzögern. Aber, im welchem Alter fängt unser körperlicher Verfall eigentlich an?

3 Anti-Aging Hauttipps gegen den körperlichen Verfall im Alter

Unsere Haut ist besonders anfällig für das Altern, da sie mit jedem Wetter konfrontiert wird. Hier findest du ein paar Tipps, wie du deine Haut vor dem Altern schützt.

1. Sonnencreme

Sonnenschutz ist nicht nur im Sommer das A und O. Denn, Sonne und UV-Strahlen gibt es das ganze Jahr. UV-Strahlen sind wahnsinnig schädlich für unsere Haut und lassen diese schneller Altern. Hier siehst du ein Bild von einem Dermatologen, welches den Effekt von Sonnenschutz sehr bildlich zeigt.

2. Retinol

Retinoide reduzieren feine Linien und Falten, indem sie die Produktion von Kollagen erhöhen. Außerdem regen sie die Produktion neuer Blutgefäße in der Haut an, was die Hautfarbe verbessert. Weitere Vorteile sind das Verblassen von Altersflecken und die Milderung von rauen Hautpartien.

3. Vitamin C

Als starkes Antioxidans neutralisiert Vitamin C die freien Radikale, die oxidativen Stress für die Haut verursachen und zu vorzeitiger Hautalterung führen. Es ist auch wichtig für die Produktion von Kollagen in den Hautzellen und trägt dazu bei, die Hautstruktur zu unterstützen und die Zeichen der Hautalterung zu verzögern.

Wie äußert sich der körperliche Verfall im Alter?

Das Wissensmagazin Quarks hat eine Timeline erstellt, die zeigen soll, in welchem Alter sich der körperliche Verfall zeigt.

Erste Anzeichen ab dem 20 Lebensjahr

Du hast richtig gelesen. Es geht schon so früh los! Denn schon in den Zwanzigern nimmt die Produktion der Lungenbläschen ab. Das hat zur Folge, dass das Atemvolumen kleiner wird und somit weniger Sauerstoff ins Blut gelinkt. Dieser Prozess ist der Grund, warum wir schon in den Zwanzigern an Ausdauer verlieren.

Der körperliche Verfall im Alter passiert allerdings auch an anderen Fronten unseres Körpers. Auch unsere Haut verliert an Spannkraft und Kollagen, Elastin und Hyaluronsäure nehmen ab. Aus diesem Grund schwören Expert:innen auf Retinol, Vitamin C und Sonnencreme!

Redaktionstipp: Anti Aging Pflege: Das solltest du in deinen 20ern für die Haut tun

Je nach genetischer Veranlagung kann dieser Prozess natürlich schneller oder langsamer gelingen. Dies sieht man beispielsweise an den Haaren. Laut WebMD bekommen weiße Menschen mit Mitte 30, Menschen mit asiatischer Abstammung mit Ende 30 und Schwarze Menschen mit Mitte 40 graue Haare.

Bis Mitte 50 hält sich der körperliche Verfall in Maßen

Bis zu einem gewissen Alter fällt einem der körperliche Verfall wahrscheinlich selber gar nicht so auf. Natürlich kann man wahrscheinlich nicht mehr so lange durchfeiern wie in den Zwanzigern, aber im normalen Leben hat das Altern weniger Auswirkungen. Das ist bis man die Mitte der 50er erreicht.

Gegenüber dem Wissensmagazin Quarks erklärt Prof. Michael Denkinger, Chefarzt und Ärztlicher Direktor der Agaplesion Bethesda Klinik Ulm, dass Alterungsprozess, der schon im jungen Erwachsenenalter beginnt, sich ab 55 deutlich bemerkbar macht. Denn das Herz gerät zunehmend unter Druck, die Blutgefäße verkalken langsam und der Blutdruck steigt.

Kann man den körperlichen Verfall im Alter verzögern?

Ja, die gibt es. Eine neue Studie, die in der Fachzeitschrift European Heart Journal veröffentlicht wurde, ist zu dem Schluss gekommen, dass Ausdauersport die beste Anti-Aging-Wirkung hat. Ausdauertraining, wie beispielsweise Laufen, Schwimmen oder Radfahren verlangsamten die Zeichen des Alterns im Vergleich zum Heben von Gewichten.

Redaktionstipp: Sport Zuhause: 6 Tricks, wie du nach der Arbeit motiviert bleibst