Da mampft man nichtsahnend ein Schokobrötchen – und merkt erst nach dem Essen, dass man einen sitzen hat. Zugegeben, ganz so schnell geht’s nicht. Doch für einige Personengruppen kann versteckter Alkohol in Lebensmitteln zur Gefahr werden. Hier erfährst du, welche Produkte betroffen sind und wie du Lebensmittel mit verstecktem Alkohol enttarnst.

Versteckter Alkohol: Diese Lebensmittel sind betroffen

Dass in Mon Cherié Alkohol drin ist, wissen wir spätestens, seit wir als Kind heimlich mal aus der Pralinenschachtel genascht haben. Igitt, war das ekelig! Doch es gibt eine Reihe von Lebensmitteln, in denen versteckter Alkohol enthalten ist – das bedeutet, man kann den Alkohol weder riechen noch schmecken.

Die Verbraucherzentrale Hamburg hat bei einem Marktcheck Produkte ausfindig gemacht, die Alkohol enthalten.

Herzhafte Lebensmittel mit verstecktem Alkohol

  • Heinz Cocktail Sauce von H. J. Heinz GmbH
  • Hühnerfrikassee mit Spargel in cremiger Sauce von Geti Wilba GmbH
  • Sonnen Bassermann Zwiebelsuppe „Französische Art“ von Struik Foods Deutschland GmbH
  • Schweizer Appenzeller Käsefondue von Emmi, Hardegger & Strähl
  • Knorr Feinschmecker extra feine Braten Soße von Unilever

Süße Lebensmittel mit verstecktem Alkohol

  • Milka Choco Trio von Mondelēz
  • Milka Tender von Mondelēz
  • Erdbeer Rhabarber Streuselkuchen von L&S Handels-GmbH#
  • Rulade Cacao Rührkuchen von Forneria Gusparo S.p.A. Italien
  • Gut&Günstig Milchbrötchen von Edeka
  • Gut&Günstig Schokobrötchen von Edeka
  • Karamell Verführung Minitörtchen von Lidl
  • Zimtschnecken zum Aufbacken von Knack&Back
  • After Eight von Nestlé
  • Yes Kuchenriegel von Nestlé
  • Niederegger Klassiker Variation Marzipan von J. G. Niederegger GmbH
  • Bahlsen Comtess Fertigkuchen (z. B. Marmorkuchen) von Bahlsen
  • La Gelateria di Piazza Navona „Limone“ Eis im Becher von Trade Mark srl
  • Freihofer Gourmet „Praliné“ Dessert mit Kuchenteigstreuseln und Haselnüssen VerBau nv ZI Europe (Verkauf durch Aldi Nord)
  • Panna cotta Caramello von Bonta Divina

Woran erkennt man, dass ein Produkt Alkohol enthält?

Oft ist nur schwer erkennbar, dass ein Lebensmittel Alkohol enthält. Der genaue Alkoholgehalt wird zumeist gar nicht angegeben. Hinweise darauf, ob sich versteckter Alkohol in Lebensmitteln befindet, gibt die Liste der Inhaltsstoffe eines Produktes. Sie ist meist auf der Rückseite eines Produktes angebracht. Folgende Bezeichnungen weisen auf den Inhaltsstoff Alkohol hin:

  • Trinkalkohol
  • Ethanol / Äthanol
  • Ethylalkohol / Äthylalkohol

Nice to know: Auch Aromen können Alkohol enthalten. Oft sollte man außerdem auf konkrete Bezeichnungen wie „Likör“ oder „Weißwein“ achten.

Versteckter Alkohol in Lebensmitteln: Wer besonders aufpassen sollte

Für manche Personengruppen kann versteckter Alkohol in Lebensmitteln die Gesundheit gefährden. Dazu gehören Kinder, schwangere und stillende Frauen. Menschen, die alkoholkrank sind, müssen ebenso strikt auf Alkohol verzichten, um keinen Rückfall zu erleiden. Personen, die muslimischen Glaubens sind, trinken zudem aus religiösen Gründen keinen Alkohol. Für sie sind Lebensmittel mit verstecktem Alkohol ebenfalls problematisch.

Wer auf bestimmte Medikamente angewiesen ist, sollte sich ganz genau die Inhaltsangaben eines Produktes ansehen. Oft gibt es Wechselwirkungen, wenn Alkohol konsumiert wird – auch wenn es nur versehentlich ist.

Mehr zum Thema Alkohol: