Während es früher noch in war, aufhellende Zahnpasta zu benutzen, setzen die Influencer von heute auf das sogenannte Öl ziehen, um weißere Zähne zu bekommen. Für diese Beauty-Kur nehmen sie etwas Öl, vorzugsweise Kokosöl, in den Mund und bewegen es im Mund hin und her. 

Nach einigen Minuten spucken sie es wieder aus. Die Anwender erhoffen sich davon, dass sie weißere Zähne bekommen und ihrem Körper etwas Gutes tun. Doch: Wie genau soll die Kur wirken und was sagt die Wissenschaft zu der zahnaufhellenden Wirkung?

Öl ziehen: Die angebliche Wirkung

Öl ziehen soll gegen Mundgeruch und Karies helfen. Es soll das Zahnfleisch und das Immunsystem stärken. Zudem soll das Öl die Giftstoffe im Mundbereich aufnehmen und den Körper so entgiften sowie die Zähne sanft aufhellen. Dem Öl ziehen werden auch positive Effekte aufs Immunsystem nachgesagt. So soll es bei Erkältungen, Asthma und Migräne helfen.

Dass die Öl-Kur heutzutage so boomt kommt nicht von ungefähr. Denn in den letzten Jahren hat sich im Gesundheitsbereich ein starker Trend herauskristallisiert: Das Benutzen von natürlichen Wirkstoffen und Naturkosmetik. Allerdings kommt das Öl ziehen wie so viele aktuelle Trendas aus der ayurvedischen Lehre

Doch wie bei vielen natürlichen Stoffen wurde die Wirkung von Öl ziehen nicht in großen Studien wissenschaftlich untersucht. Stattdessen beruhen die Erkenntnisse und Empfehlungen auf persönlichen Erfahrungsberichten. Aber der Reihe nach.

Öl ziehen
öl ziehen mit Kokosöl: Dabei wird das Öl im Mund gegurgelt(Photo: nadisja/ shutterstock)

Das sagt die Wissenschaft zur Kur

Da es keine großen Studien zu dem Thema gibt, lassen sich auch nur bedingt Aussagen zur Wirkung von Öl ziehen treffen. 

Feststeht jedoch, dass die Wirkung von Öl ziehen auf das Immunsystem nicht wissenschaftlich belegt wurde. Dennoch gehen Experten davon aus, dass eine gute Mundhygiene mit einem gesunden Körper einhergeht. So kann demnach beispielsweise eine Parodontis auch mit einem erhöhten Risiko für sämtliche Krankheiten, wie etwa Alzheimer einher gehen.

Und genau hier kommt nun das Öl ziehen ins Spiel: Studien können zwar nicht nachweisen, dass das Öl ziehen sich positiv aufs Immunsystem auswirkt. Aber: die wenigen (und schwachen) Studien, die es dazu gibt, zeigen sehr wohl, dass sich das Öl ziehen positiv auf unsere Mundhygiene und unser Zahnfleisch auswirkt und es sich deshalb weniger entzündet.

Kokosöl: Öl ziehen
Öl ziehen mit Kokosöl(Photo: CoffeeAndMilk)

Aber: Wie sieht die Wirkung auf die Zahnfarbe aus? Kann man mit dem Gurgeln von Kokosöl wirklich seine Zähne aufhellen? In einer In-Vitro Studie hatte das Kokosöl keinen nenneswerten Effekt auf die Weißheit der Zähne. Aber auch hier gilt: Es fehlen weitere Studien.

Bliebe also die klassische Variante von Mundwasser. Doch dieses steht im Verdacht auch gute Bakterien im Mund zu töten. Da das Öl ziehen mit Kokosöl nicht so agressiv ist und bislang keine Nebenwirkungen bekannt sind, könnte dies eine gute Alternative dazu sein. 

So funktionierts!

Am besten ist es, wenn du morgens direkt nach dem Aufstehen Öl ziehst und dir anschließend die Zähne putzt. Für die Ölkur brauchst du nicht viel:

1. Nimm einen Teelöffel Kokosöl in den Mund.

2. Bewege das Öl in deinem Mund hin und her.

3. Behalte es für circa 20 Minuten im Mund.

4. Wenn du fertig bist, solltest du das Öl nicht herunterschlucken, damit du die Giftstoffe nicht wieder zu dir nimmst. Sondern zum Beispiel in ein Taschentuch oder in den Müll spucken.

Kokosöl
Kokosnuss wird nicht nur zum Öl ziehen benutzt(Photo: Shutterstock/ roundex)

Öl ziehen mit Kokosöl einfach mal ausprobieren

Wie gesagt fehlen bislang noch aussagekräftige Studien zum Öl ziehen. Da du aber keinerlei Nebenwirkungen zu befürchten hast, wenn du die Kur ausprobierst, spricht nichts dagegen, sie für ein paar Wochen durch zu ziehen. Nach deiner Testphase kannst du dann selbst schauen, ob sich der Aufwand lohnt und ob deine Zähne tatsächlich heller geworden sind.

Lasse dir jedoch gesagt sein: Die Mischung von Öl und Spucke sind wahrlich keine Geschmacksexplosion im Mund. Aber das hast du ja wahrscheinlich auch nicht erwartet, oder?

Mehr zum Thema

Kokosöl wird im Beauty-Bereich auch in den Haaren angewendet. Hier erklären wir dir die Wirkung auf Haut und Haare.

Außerdem zeigen wir dir hier, welche Nebenwirkungen Superfoods haben.