Gemüse ist eine Vitamin- und Mineralbombe! Es hält unsere Haut jung und gesund, füllt unseren Magen und ist eine Allzweckwaffe für unser Immunsystem. Doch: Nicht jedem schmecken Paprika, Mais, Brokkoli oder Erbsen. Wie aber schaffen es auch diese Personen, mehr Gemüse zu essen?

Wir stellen euch 7 simple, aber sehr effektive Tricks vor.

1. Mehr Gemüse essen: Schnippel es dir ins Porridge 

Du isst zum Frühstück gerne Porridge? Und am liebsten mischt du dir Obst, wie etwa Beeren und Banane unter? Dann ist es mal an der Zeit, etwas Neues auszuprobieren. Raspel doch mal eine Zucchini klein und gib das Gemüse zum Porridge dazu. Zugegeben, das klingt nicht sonderlich lecker. Aber du wirst die Zuchinini nicht raus schmecken, wirst schneller satt und isst so direkt schon am Morgen mehr Gemüse.

Hier erfährst du, wieso Porridge so gesund ist & welche Toppings perfekt passen.

2. Mehr Gemüse essen: Mach dir Smoothies & Säfte

Smoothies und Säfte sind nicht ohne Grund so beliebt! Denn hier kannst du Obst, wie Apfel, Birne oder Wassermelone mit grünem Gemüse, wie etwa Spinat mischen. Und das Beste: Du isst zwar mehr Gemüse. Aber schmeckst es dank Orange, Banane und anderem Obst nicht so stark heraus.

Mehr Gemüse essen
Obst und Gemüse sind die perfekte Powermischung(Photo: zjuzjaka/ shutterstock)

3. Mehr Gemüse essen: Chips selber machen

Schnapp dir Karotten, Süßkartoffeln und rote Beete und mach dir daraus deine eigenen Gemüse-Chips. Der Vorteil dabei: Du isst mehr Gemüse und bestimmst selbst, wie viel Fett du an deine Chips gibst. Als Dip eignen sich Hummus, scharfe Soßen oder fettarmer Joghurt mit Kräutersalz.

4. Mehr Gemüse essen: Vegan grillen

Eingelegte Kartoffeln, Paprika und Aubergine eignen sich perfekt zum Grillen. Der rauchige Charakter in Verbindung mit einer herzhaften und intensiven Marinade schmeckt vielen besser als der typische Salat. Lust, dein Fleisch mal gegen Gemüse einzutauschen?

5. Mehr Gemüse essen: Alternativen suchen

Eigentlich bist du ein Nudel- und Auflauffan? Dann tausche doch mal die Hälfte der Nudeln gegen die sogenannten Zoodles ein. Was das ist? Das sind spiralisierte Zucchinis. Sie haben nicht nur weniger Kalorien als normale Nudeln, sondern auch mehr Vitamine und passen besonders gut zu einer fruchtigen Tomatensoße. 

Oder anstatt eines Nudelauflaus lohnt sich auch ein Kohlrabi-Auflauf. Du siehst, dass es oftmals nur diese Kleinigkeiten sind, die dir dabei helfen, mehr Gemüse zu essen.

6. Mehr Gemüse essen: Koch dir Suppen

Suppen sind ebenfalls perfekt dafür geeignet, mehr Gemüse zu essen. Egal, ob Sellerie, Fenchel, Brokkoli oder Kürbis – deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Miso-suppe, japanische küche, japanische ernährung, japanisches Gericht
Traditionelle Miso-suppe Japans(Photo: imago images / Panthermedia)

7. Mehr Gemüse essen: Saisonale Abwechslung

Immer nur Möhren und Paprika? Das muss nicht sein! Denn das ganze Jahr über haben die unterschiedlichsten Sorten Saison, sodass es auf dem Teller alles andere als langweilig wird. Wie wäre es mal mit Mangold, Rote Beete, Pastinaken oder Rosenkohl? Je mehr Gemüsesorten du austestest, desto größer ist die Chance, dass du welche findest, die dir wirklich gut schmecken. Und die du dann auch öfter isst.

Mehr zum Thema gefällig?

Apropos Obst und Gemüse: Wusstest du, dass viele Sorten Pestizide enthalten? Hier erfährst du, warum diese deinem Körper massiv schaden und auf welche Alternativen du umsteigen kannst.

Du hast Bock auf Eis, bevorzugst aber eine gesunde Variante? Dann haben wir cremige, süße und ultragesunde Alternative für dich. Nämlich die Nicecream!

Superfoods sind voll im Trend. Dabei müssen sie nicht immer teuer und exotisch sein. Denn: Auch unsere Küche bietet heimische, leckere und supergesunde Superfoods an.