Die letzten Meter der Coronapandemie scheinen eingeläutet zu sein. Die Inzidenzen fallen stetig, es wird immer mehr geimpft und langsam haben wir das Gefühl wieder aufatmen zu können. Und trotzdem: Corona ist noch lange nicht vorbei. Wir müssen weiterhin vorsichtig sein, auch wenn das schöne Wetter draußen vor allem nach einer Beschäftigung ruft: Grillen!

Der Frühling beginnt und damit auch die Grillsaison. Doch wie sieht es eigentlich in diesem Jahr aus? Dürfen wir Grillen oder macht uns Corona einen Strich durch die Rechnung? wmn klärt kurz und knapp auf.

Grillen im Sommer 2021 – nur noch ein bisschen durchhalten

Wenn die Inzidenzen weiterhin so schön sinken wie es in den letzten Wochen der Fall war, dann können wir auf einen recht rosigen Sommer schauen. In Berlin können wir uns schon am Pfingstwochenende darauf freuen, endlich wieder die Außengastronomie nutzen zu dürfen. Auch die nächtlichen Ausgangssperren werden wohl aufgehoben, wenn die Inzidenzen tatsächlich unter 100 bleiben. Derzeit ist sie sogar bei 71.

Für einen Grillabend sind das schon einmal wunderbare Aussichten, denn zum heutigen Stand müsste ein Grillabend mit 5 Personen aus zwei verschiedenen Haushalten gegen 21 Uhr enden, damit alle pünktlich in ihren Häusern sind.

In ganz Deutschland lockern die Gastronom:innen vorsichtig. Das bedeutet, dass wir bald vielleicht nicht mehr nur draußen im Park grillen dürfen. Auch Schulen und Kitas, genauso wie Restaurants und Kneipen können bald wieder besucht werden.

Fisch grill freunde Park Sommer
Grillen: So ist das möglich. Credit: Foto: isotck/GMVozd /

Grillen – Wir wollen es doch alle

Mal wieder mit der Familie oder Freunden zusammen grillen – die Frage ist nur wo und wie und wann es erlaubt ist. Im Park, auf dem eigenen Balkon oder doch im Garten? Wir zeigen dir Orte, an denen du wahrscheinlich doch noch an dein gegrilltes Würstchen kommst.

Grillen im Park? Nur unter Umständen

Direkt vorneweg: Letztes Jahr haben wir 250 € zahlen müssen, als wir uns mit unseren Liebsten in den Park setzen wollten. Eine echte Stange Geld, die gerade derzeit niemand wirklich übrig hatte. Dieses Jahr wurde nicht explizit beschlossen, wie viel Geld es kosten würde, sich im Park zum Grillen zu verabreden.

Bis zum 21.05.2021 bestehen weiterhin die Kontaktbeschränkungen, die wir bereits seit Monaten kennen:

  • Maximal fünf Menschen aus zwei Haushalten – Ausnahmen findest du hier
  • Kinder bis 14 Jahre werden nicht gezählt
  • Paare gelten als ein Hausstand
  • Reisen und nicht notwendige Ausflüge sollten ebenfalls vermieden werden, sind aber nicht verboten.

Wartet also lieber noch ein paar Tage, dann könnt ihr ganz legal eure Würstchen auf den Grill legen.

Übrigens: Das Grillen ist auf öffentlichen Grillplätzen in vielen Kommunen generell untersagt.

Grillen Freunde Park Spaß Sommer
Hach, einfach wieder draußen bei schönem Wetter mit Freunden im Park rumhängen – wie haben wir das vermisst. Foto: istock/alvarez / Credit: Foto: istock/alvarez /

Corona & der Wunsch zu grillen

Ist grillen jetzt wirklich nicht mehr drin? Naja, wer einen Garten hat, der ist fein raus. Denn hier kann dir niemand zwischen deine Grillpläne grätschen. Auf deinem eigenen Grundstück kannst du auf den Grill schmeißen, was du willst und sogar mit wem du willst, solange es maximal 5 Menschen aus 2 Haushalten sind.

Übrigens: Wir haben einige vegane Grillrezepte für dich und Tipps und Tricks, wie man nachhaltig grillt.

Grillen bei den Nachbarn: Nicht verboten, aber verpönt

Wer es wirklich nicht mehr in seinen eigenen vier Wänden aushält und schon seit Monaten nach einem Bratwürstchen vom Rost lechzt, selbst aber keinen Garten hat, der darf auch zu den Nachbarn in den Garten kommen. Das ist nicht offiziell verboten, aber die Polizei rät stark davon ab.

Mehr zum Thema Corona & Grillen gefällig? Das findest du hier: Lustige Lockdown-Namen und die besten Tipps, für Grill-Anfänger.