Wer ein schönes, strahlendes Lachen hat, wird häufig als attraktiver wahrgenommen.

Verwunderlich ist das nicht, denn ein herzhaftes Lachen kann sofort Spannungen ab- und Nähe aufbauen. Doch: Menschen, die von Natur aus keine perfekten Zähne haben, schämen sich manchmal für ihr Lachen. Versuchen es, mit der Hand zu verdecken oder schnell wieder Ernst zu gucken. Häufig stellen sie sich auch die Frage, ob sie ihre Zähne einfach so lassen sollen wie sie sind oder ob sich eine Zahnspange für Erwachsene doch noch lohnt. In wmn zeigen wir euch kurz und knapp die Behandlungsmöglichkeiten und erklären, welche Kosten auf euch zukommen.

Zahnspange für Erwachsene: Gibt es auch unauffällige Modelle?

Während wir den Anblick einer Spange bei Kindern gewöhnt sind, ist die Zahnspange bei Erwachsenen eher selten. Denn viele haben ihre schiefen Zähne im Teeniealter behandeln lassen. Aber: Das bedeutet nicht, dass eine Behandlung in den 20ern, 30ern oder späteren Jahren keinen Sinn mehr macht. Denn tatsächlich gibt es auch für Erwachsene Möglichkeiten, eine Zahnspange zu tragen und die Zähne zu begradigen – häufig auch ohne, dass die Spange so stark sichtbar ist.

Wer beispielsweise nur eine leichte Zahnfehlstellung hat, kann auf eine lose Zahnspange setzen. 

Bei stärker ausgeprägten Fehlstellungen hilft meist jedoch nur eine feste Zahnspange. Im Gegensatz zu früheren Behandlungsmethoden kommen oftmals gar nicht mehr die silbernen und mega auffälligen Brackets zum Einsatz, die uns schon von Weitem aus anglitzern. Denn mittlerweile gibt es auch weiße Keramikbrackets oder Zahnspangen, die auf die Zahninnenseite geklebt werden und so kaum sichtbar sind. 

Für wen lohnt sich die Zahnspange?

Insbesondere heute, in einer Zeit, in der Social Media, die eigene Darstellung und Fotos immer mehr Raum im Alltag vieler Menschen einnehmen, werden auch die Zähne immer wichtiger. Denn: Ein schönes Grinsen macht sich auf Fotos sehr gut.

Zahnspange Erwachsene
Zahnspange für Erwachsene: Es gibt verschiedene Behandlungsmöglichkeiten(Photo: dardespot)

Aber: Eine Zahnspange für Erwachsene lohnt sich längst nicht nur aus ästhetischen Gründen. Denn schiefe Zähne können sich auch auf unsere Gesundheit, das Essen oder Sprechen auswirken. Beispielsweise können sie zu Kopfschmerzen, Verspannungen und sogar Rückenschmerzen führen. Die Aussprache bestimmter Vokale erschweren oder gekippte Schneidezähne können sogar das Abbeißen erschweren. Manchmal stehen die Zähne auch so ungünstig, dass die Zahnbürste oder Zahnseide nicht richtig in die Zahnzwischenräume gelangt und Karies droht.

Die Frage, ob sich eine Zahnspange als Erwachsener auch noch lohnt, muss jeder für sich selbst beantworten. Dabei spielen nicht nur gesundheitliche Aspekte eine Rolle, sondern auch die Frage, wie hoch der Leidensdruck ist und wie teuer die Behandlung ist. Und da wären wir bereits bei der nächsten Frage.

Wie teuer sind Zahnspangen für Erwachsene eigentlich?

Zahnspangen für Erwachsene müssen normalerweise aus eigener Tasche bezahlt werden. Ausnahmen sind schwere Kieferanomalien, Missbildungen oder verletzungsbedingte Kieferfehlstellungen. Denn in diesen Fällen zahlt die Krankenkasse einen Großteil, übernimmt aber meist dennoch nicht die komplette Rechnung. 

Und deshalb kommt für eine Behandlung schnell ein hübsches Sümmchen zusammen. Eine Zahnspange für Erwachsene kann zwischen 1.000 und 8.000 Euro kosten, je nachdem welche Behandlung notwendig ist und welche Materialien sowie Behandlungsmethoden in Betracht kommen.

Im Internet bieten einige Kieferorthopäden eine Zahnspange für Erwachsene aber bereits auf Ratenzahlung ab circa 30 Euro pro Monat an.

Und wenn die Behandlung fertig ist?

Wenn die Behandlung erfolgreich abgeschlossen ist, war es das aber nicht. Denn dann muss das Ergebnis erst einmal stabilisiert werden. Damit sich die Zähne nicht wieder zurückbewegen. Dafür wird oft ein dünner Draht von hinten auf die Zähne geklebt oder nachts eine lose Zahnspange getragen.

Mehr zum Thema Zähne gefällig?

Viele Influencer schwören aufs Öl ziehen, um weißere Zähne zu bekommen. Doch: Kriegt man von Kokosöl wirklich schönere Beißer?

Und auch Aktivkohle soll unsere Zähne aufhellen. Doch dieses Beauty-Treatment hält leider nicht, was es verspricht. Lies hier, woran das liegt.