Kinder kriegen
Warum Frauen keine Kinder kriegen wollen (Photo: shutterstock/ Svitlana Sokolova) Source: shutterstock/ Svitlana Sokolova

Warum Frauen keine Kinder kriegen wollen

Wieso entscheiden sich immer mehr Frauen dagegen, Kinder zu kriegen? Eine Studie zeigt, woran es wirklich liegt.

Die Geburtenrate sinkt. Immer weniger Frauen kriegen Kinder oder verschieben die Familienplanung immer weiter nach hinten.

Doch: Woran liegt das? Warum werden Frauen immer später Mutter und wieso verzichten manche sogar ganz darauf, schwanger zu werden? Diese Fragen hat die Online-Arztpraxis Zava gemeinsam mit dem Marktforschungsinstitut Splendid Research rund 1.000 Frauen gestellt. 

wmn stellt dir die Antworten vor.

Warum Frauen immer später Kinder kriegen

Vor elf Jahren waren Mütter in Deutschland bei der Geburt ihres ersten Kindes durchschnittlich noch 28,8 Jahre alt. Vor einem Jahr stieg die Zahl dann auf 30,1 Jahre. Frauen werden im Gegensatz zu früher nicht nur seltener schwanger sondern vor allem, auch älter.

Die Studie zeigt, was die Gründe dafür sind.

Kinder kriegen
Kinder kriegen kommt aus bestimmten Gründen für viele Frauen nicht in Betracht(Photo: Zava)

Frauen wollen keine Kinder kriegen, weil es zu teuer ist

Fast jede dritte Frau entscheidet sich gegen die Gründung einer Familie, weil ihr die Kosten dafür zu hoch sind. Und auch Frauen, die bereits Mama sind, entscheiden sich aufgrund der finanziellen Situation gegen ein weiteres Kind.

Interessant: Besonders für Frauen mit Bachelor-Abschluss sind die hohen Kosten ein Hindernis, um Kinder zu kriegen. Doch wie teuer ist ein Kind eigentlich? Laut des Statistischen Bundesamtes kostet ein Kind monatlich etwa 660 Euro. 

Dabei steigen die Kosten auch mit dem Alter: von 587 Euro im Alter von sechs Jahren auf 784 EUro zwischen fünf und 18 Jahren. Bis zum 18. Lebensjahr kommt so schnell eine Summe von 126.000 Euro zusammen. 

Denn längst ist es nicht nur mit der Ernährung getan. Hinzu kommen auch Kosten für die Wohnung, die Kleidung sowie Ausbildungskosten. Insbesondere dann, wenn das Kind studiert, müssen Eltern noch einmal tiefer ins Portemonnaie greifen.

Kinder kriegen
Warum nicht alle Frauen Kinder kriegen wollen(Photo: Zava)

Frauen wollen keine Kinder kriegen, weil sie sich selbst verwirklichen wollen

28 % der befragten Frauen geben an, dass sie keine Kinder kriegen wollen, weil sie noch Zeit brauchen, um ihre eigenen Wünsche und Träume zu verwirklichen. Besonders junge Frauen zwischen 18 und 29 Jahren haben das Bedürfnis danach.

Bei ihnen beträgt der Anteil 40 %. Doch auch etwas ältere Frauen zwischen 30 und 39 Jahren verzichten auf eine Schwangerschaft, weil sie sich ihre eigenen Träume noch erfüllen wollen.

Frauen wollen erst Karriere machen

Jede vierte Frau will noch keine Kinder kriegen, weil sie zuerst Karriere machen will. Verwunderlich ist das nicht, denn laut einer Studie der Bertelsmann-Stiftung bekommen Mütter durchschnittlich 40 % weniger Lebenserwerbseinkommen als kinderlose Frauen.

wmn hat bereits darüber berichtet, dass Mütter seltener zu Bewerbungsgesprächen eingeladen werden.

Manche Frauen wollen kein Kind in diese unsichere Welt setzen

Aber es liegt nicht nur an den persönlichen Umständen, dass sich Frauen dagegen entscheiden, Kinder zu kriegen. Denn auch der Klimawandel, gesellschaftliche Probleme und Wirtschaftskrisen bereiten manchen von ihnen so große Sorgen, dass sie keine Kinder in diese Welt setzen wollen.

Sie haben einfach kein Bedürfnis danach, schwanger zu werden

Nicht immer muss sich auch ein Grund wie etwa fehlendes Geld oder der Wunsch nach Karriere dahinter verstecken, dass Frauen keine Kinder bekommen wollen. Laut der Studie wollen 28 % der Frauen nämlich keine Kinder kriegen, weil sie ganz einfach nicht das Bedürfnis danach haben. 

Interessant ist dabei vor allem der Bildungsgrad: Besonders Frauen mit Doktortitel wollen keine Kinder bekommen (56%).  Etwas weniger sind es bei den Frauen mit Berufsausbildung (39 %) und den Frauen mit Mittlerer Reife (31%).

Wenn der richtige Partner fehlt

Obwohl im Jahr 2019 rund 2.199.000 Frauen in Deutschland alleinerziehend waren, wünschen sich das die wenigsten von vornherein, wie die Arztpraxis schreibt. So wollen 19 % der befragten Frauen keine Familie planen, weil sie noch nicht den richtigen Partner gefunden haben.

Fazit: Warum Frauen keine Kinder kriegen wollen

Die Umfrage liefert einen Einblick in die Gedankenwelt von jungen Frauen und zeigt, warum viele Frauen keine Kinder kriegen wollen. Das liegt vor allem daran, dass sie erst Karriere machen wollen, zu wenig finanzielle Sicherheit haben und sich manchmal erst individuelle Wünsche erfüllen wollen, bevor es an die Familienplanung geht.

Spannend: Während die 18-19-jährigen angegeben haben, dass sie spätestens mit 33 Jahren eine Familie gründen wollen, liegt die Altersgrenze bei den 30-39-jährigen schon bei 36 Jahren. 

Mehr zum Thema Kinder kriegen gefällig?

Wir sollten aufhören, Frauen nach ihrem Kinderwunsch zu fragen. Warum? Lies hier, warum es ein schreckliches Ereignis einer Redakteurin gebraucht hat, um das so zu sehen.

Du weißt hingegen, dass du Kinder bekommen willst? Hier erfährst du, woran du erkennst, dass nun der richtige Zeitpunkt ist.

Unsere Redakteurinnen zeigen dir, wie unterschiedlich das Leben mit und ohne Kindern ist.


Family