Zendaya (25) und Tom Holland (25) haben bei der Premiere von „Spider-Man: No Way Home“ in Los Angeles für Furore gesorgt. Nicht nur dass die beiden Schauspieler sich gemeinsam auf dem roten Teppich zeigten, ließ die Herzen der Fans höherschlagen: Zendaya sorgte auch mit ihrem Outfit für reichlich Gesprächsstoff.

Denn nicht „Spider-Man“-Darsteller Tom Holland trug bei der Premiere Maske, sondern seine Partnerin. Die 25-Jährige präsentierte eine dunkle Augenmaske und ein sehr tief ausgeschnittenes, nudefarbenes Kleid von Valentino mit hohem Beinschlitz, das mit Spinnennetzen verziert war. Zu der rückenfreien Robe kombinierte sie dunkle, glitzernde Pumps von Christian Louboutin. Ihre zu Zöpfen geflochtenen Haare reichten ihr bis zur Hüfte.

Was ist dran an den Liebesgerüchten?

Tom Holland, der im braunen Prada-Anzug zu der Filmpremiere erschien, und sein „Spider-Man“-Co-Star kamen US-Medienberichten zufolge getrennt zu dem Event. Seit einiger Zeit halten sich Gerüchte, wonach die beiden sich auch abseits der Kameras sehr gut verstehen sollen. Im Juli veröffentlichte die Promiseite der „New York Post“ Schnappschüsse, die das zu bestätigen schienen. Auf den Fotos von „Page Six“ sind die Schauspieler angeblich in Los Angeles zu sehen. Abgelichtet wurden die beiden in einem Auto – vor einer roten Ampel wartend scheinen sie sich zu küssen.

Aufgekommen waren die Gerüchte bereits, nachdem sie den Film „Spider-Man: Homecoming“ (2017) – in dem Holland Peter Parker spielte und Zendaya seine Klassenkameradin Michelle darstellte – gedreht hatten. Die beiden Stars dementierten die Liebesgerüchte und erklärten in Interviews, dass sie nur „Freunde“ seien.

Nach „Spider-Man: Far From Home“ (2019) kommt in dieser Woche nun der dritte Teil von Hollands „Spider-Man“-Serie „No Way Home“ mit den beiden Schauspielern in die Kinos.

(hub/spot)