Diese Woche testen wir in unserer weekly sexperience die Sexstellung y-Kurve und sie hat für einige blauen Flecken gesorgt. Warum ich sie trotzdem so sehr genossen habe und für wen sie geeignet ist, erfährst du hier.

So funktioniert die Sexstellung Y-Kurve

Nachdem ich schon bei der letzten sexperience zur Supernova gemerkt habe, dass es mir viel Spaß macht, an und über der Bettkante zu hängen, konnte ich diesen Versuch gar nicht abwarten. Auch mein Partner war sehr positiv gestimmt, denn in der Theorie sieht die Y-Kurve einfach aus:

Anleitung für die y-Kurve:

  1. Der zu penetrierende Part liegt bäuchlings auf dem Bett und rutscht anschließend mit dem Oberkörper komplett über die Bettkannte, sodass er oder sie den Boden berühren oder sich dort abstützen können.
  2. Der zweite Part legt sich ebenfalls bäuchlings auf den oder die Sexpartner:in und dringt von hinten ein. Das kann anal oder vaginal passieren. Dabei ragt der Oberkörper über das Bett, aber in angespannter Position (Ja, so wie Ariel auf ihrem Felsen, ihr wisst, welche Szene ich meine.)
  3. Beim Stoßen gilt es nun, nicht die Balance zu verlieren, denn es braucht Körperspannung für den oder die obere:n Partner:in, um in dieser gestreckten Position zu bleiben.

Psst: Den Namen hat die Stellung, weil beide Partner:innen zusammen ein liegendes Y ergeben. Die Beide sind das Schwänzchen und die Oberkörper ergeben die Gabelung.

Für wen ist die Sexstellung y-Kurve geeignet?

Diese Kamasutrastellung kann von Paaren jeder Konstellation genutzt werden. Die einzige Voraussetzung ist ein wenig Körperspannung für den oberen Part und keine Angst vor Bodenplumpsern für den Unteren.

Folgende Konstellationen sind möglich:

  • Oben Penis, unten Vagina
  • Oben Penis, unten Anus
  • Oben Strap-On, unten Vagina
  • Oben Strap-On, unten Anus
  • Oben Finger oder Sexspielzeug, unten Vagina
  • Oben Finger oder Sexspielzeug, unten Anus

Du siehst: Die y-Kurve ist für alle da. Im folgenden Erfahrungsbericht erzähle ich als Frau mit Vagina von meiner Erfahrung beim hetereo-Sex in der Stellung.

zwei barbies in der sex stellung y kurve
Die y-Kurve ist vor dem Spiegel richtig sexy. Credit: wmn

Der Erfahrungsbericht zur y-Kurve

Inzwischen kennt mein Freund die „Strapazen“, die mein Beruf und die wöchentlichen sexperiences mit sich bringen. Und so haben wir uns wohl wissend, dass wir bald tollen Sex haben würden hingesetzt und uns durch die Kamasutrabibliothek gekickt. Die y-Kurve ist uns beiden direkt ins Auge gefallen und die Vorfreude war deshalb groß.

Wir haben uns aber direkt darauf geeinigt, dass das keine gute Stellung für den Einstieg ist, denn bei uns muss es einmal flutschen, damit wir in kompliziertere Stellungen gehen können. Nach einem intensiven Vorspiel war es also so weit:

Ich habe mich über das Bett gerobbt und mein Partner ist auf mir sitzend eingedrungen. Und hier haben wir direkt den ersten Vorteil der Position gespürt, denn das Eindringen ist in diesem Winkel für uns viel einfacher gewesen als sonst in Doggy-Positionen. Denn dadurch, dass ich halb auf dem Boden lehnte, lag auch der Vagina-Eingang höher und besser zu erreichen. (Der Anus btw auch.)

Doch dann kam die erste Hürde, denn er musste sich erst einmal ordentlich ausbalancieren. Nach ein wenig Rumgeeier und vielen Lachern haben wir die optimale Position gefunden und uns für den Extra-Kick auch noch den Spiegel vor die Nase gezogen. Und was soll ich sagen: Der Ausblick war extrem heiß für ihn und die Penetration sehr intensiv für mich. Ein Extra-Pluspunkt war, dass ich mich zusätzlich an der Matratze reiben konnte und so auch etwas Klitorisstimulation abbekommen habe.

Richtig lang kann man es in der y-Kurve allerdings nicht aushalten beim Sex, aber irgendwie ist es auch ganz hot, wen man sagen kann: Er hat mich vom Bett gevögelt. Wir fanden es jedenfalls gut und ich konnte in der Stellung kommen. Für ihn war das aufgrund der Anspannung leider nicht so einfach. Meine Wertung:

  • Sportlichkeitslevel: Unten niedrig. Oben moderat. Wer Rücken und Sixpack trainieren will, kann das hier sehr guttun.
  • Intimität: Eher mittelmäßig, aber ein Spiegel schafft Abhilfe.
  • Orgasmus-Chance: Für den unteren Part hoch. Wer oben sitzt, muss danach anders verwöhnt werden.

Gibt es Variationen der Sexstellung y-Kurve?

Spicy: Ja. Beziehungsweise es gibt eine sehr ähnliche Stellung im Bondage, nämliche die Y-Stellung. Hier formt nur ein Mensch das Y und zwar indem der oder diejenige dabei in der Luft baumelt oder an ein Bett gefesselt ist. Die Gabelung des Y’s sind dabei sie Beine, denn diese werde mit einem Beinspreizer oder Seilen so befestigt, dass sie nicht mehr geschlossen werden können.

Ausbalanciert: Du kannst diese zwei Stellungen auch kombinieren und dabei für mehr Stabilität sorgen, indem der untere Part einfach die Beine spreizt. Dadurch wird die Stellung ein bisschen weniger wackelig.

Deeper: Eine andere Möglichkeit ist, dass der obere Part sich in der Reiterstellung hinsetzt. Dadurch muss er oder sie nicht mehr so viel Anspannen und kann schneller und tiefer eindringen. Dafür muss die unten liegende Person allerdings die Beine geschlossen halten.

Mehr Sextalk gibt es im Podcast „Wein & Weiber“.

Fazit: Y not?

Bei uns hat die y-Kurve den Test in der sexperience bestanden und wir werden die Sexstellung jetzt öfter ausprobieren. Würde ich sie irgendwem nicht empfehlen? Nein, denn selbst Paare, die sonst (Längen-)Probleme haben bei liegendem oder stehendem Doggy, könnte diese Stellung funktionieren, denn durch den verschobenen Winkel liegen ein paar Zentimeter weniger zwischen Po-Ende und Eingang. Einen Versuch ist es also allemal wert.