Das Coronavirus hat die Reisepläne von vielen durcheinandergewirbelt. Reisewarnungen, Coronatests und verstärkte Hygieneregeln sind nur einige der Folgen.

Und auch die Kreuzfahrtreisen hat es getroffen! Lange Zeit konnten die Passagiere von Kreuzfahrten nicht das Schiff verlassen. Nun aber, auf einer Kreuzfahrt von „Mein Schiff 6″ von TUI Cruises durften die Passagiere das Schiff erstmals wieder verlassen – aber nur unter strengen Hygieneregeln. Dochzwei Gäste haben sich nicht an diese Regeln gehalten und sich von der Reisegruppe entfernt.

Die Konsequenzen: Der Veranstalter TUI Cruises erlaubte den Passagieren nicht, wieder an Bord zu kommen.

Die Gäste wussten wurden über Coronaregeln aufgeklärt

Eine Sprecherin des Unternehmens erklärte gegenüber Moin.de, dass die Gäste vorher auf das Gesundheits- und Hygienekonzept hingewiesen wurden. Erlaubt sind demnach keine individuellen Landgänge, sondern nur solche, die ausschließlich von TUI Cruises veranstaltet und vermittelt werden.

Corona Reisen
Die Reiseunternehmen versuchen die Hygieneregeln einzuhalten(Photo: wildpixel/ istock)

Da sich die Passagiere nicht an die Regeln gehalten haben und die Reederei die anderen Gäste nicht in Gefahr bringen wollte, bedeutete dies für die beiden Regelbrecher vor allem eines. Nämlich die Reise abzubrechen und die Heimreise anzutreten. Sie sollen jedoch Unterstützung von der Reederei bekommen haben.

Mehr zum Thema gefällig?

Urlaub & Corona: Wie sieht die Zukunft des Reisens aus? Wir erklären es dir.

Urlaub trotz Reisewarnung: Unsere Redakteurin hat den Test auf Mallorca gemacht und berichtet, wie es wirklich ist.