Es gibt einen neuen Trend, den manche Frauen nachmachen. Er nennt sich „Vabbing“. Wenn du davon noch nicht gehört hast, bist du nicht die einzige. Das sogenannte „Vabbing“ ist ein Trend, bei dem Frauen anstatt Parfüm ihre Vaginalflüssigkeit verwenden. Die Idee zu diesem Trend kam ursprünglich von Mandy Lee, die darauf bestanden hat, dass „Vabbing“ ihr beim Dating helfen würde.

Lee hat ihren ursprünglichen Beitrag seitdem gelöscht, aber nicht bevor er viral gegangen ist und jetzt von vielen anderen Userinnen nachgemacht wird. Laut Healthline gibt es kaum wissenschaftliche Beweise, dass Pheromone den Menschen beeinflussen – was bedeutet, dass es keine Forschung gibt, die die Idee stützt, dass „Vabbing“ beim Dating helfen könnte.

„Vabbing“ im Fitnessstudio

Der „Vabbing“-Trend hat sich diese Woche weiterentwickelt und wird jetzt im Fitnessstudio gemacht. TikTok-Userinnen reiben sich vor dem Training ihre Vaginalflüssigkeit auf Hals, Handgelenke und hinter die Ohren.

Es kann natürlich sein, dass das Fitnessstudio ein großartiger Ort ist, um einen Partner zu treffen. Es ist aber auch in den besten Zeiten nicht der sauberste Ort. Die meisten Menschen schwitzen wie aus Eimern beim Sport und zusätzlich ist unklar, wie oft die Geräte gereinigt werden.

Deswegen ist der Gedanke von „Vabbing“ im Fitnessstudio unhygienisch. Einige Menschen haben ihr Entsetzen über „Vabbing“ zum Ausdruck gebracht, während andere es als feministische Machtbewegung begrüßt haben, bei der Frauen ihren natürlichen Geruch annehmen, anstatt sich zu schämen. Egal wie man den Trend sieht, sollte man sich trotzdem einig sein, dass er an Orten wie Fitnessstudios unangebracht ist.

Schau dir hier von jewlieah an, die zeigt, wie sie im Fitnessstudio vabbed und von ihrer Erfahrung spricht.

Das könnte dich auch interessieren: