Der US-Schauspieler Charles Robinson (1945-2021) ist am 11. Juli im Alter von 75 Jahren verstorben. Das berichtet das Branchenportal „Deadline“ unter Berufung auf die Managerin des Serienstars. Diese erklärt, dass der in Houston geborene Robinson an Komplikationen im Zusammenhang mit einer Krebserkrankung in einem Krankenhaus in Los Angeles gestorben sei. Ein bösartiger Tumor hatte demnach Metastasen gebildet und nach einer Sepsis hätten das Herz und mehrere Organe Robinsons versagt.

Auftritte in unzähligen Serien

In seiner langen Karriere hatte Robinson unzählige Serien- und Filmrollen gespielt, darunter in beliebten Produktionen wie „Dr. House“, „How I Met Your Mother“, „Hör mal, wer da hämmert“ oder „This Is Us“.

Bekannt war der Schauspieler besonders für seine langjährige Rolle in „Night Court“ (dt. „Harrys wundersames Strafgericht“), einer US-Sitcom aus den 1980er und frühen 1990er Jahren, in der er den Mac Robinson spielte. Zuletzt war Robinson in „Senior Entourage“ zu sehen, einer Komödie, die erst Anfang Mai in den USA veröffentlicht wurde.

(wue/spot)