Der Schauspieler Frank Pesce ist tot. Wie seine Freundin Tammy Scher gegenüber „Deadline“ bestätigte, starb der „Top Gun“-Star bereits am 6. Februar in Burbank im US-Staat Kalifornien an den Folgen einer Demenzerkrankung. Er wurde 75 Jahre alt.

„Deadline“ beschreibt den Schauspieler als klassischen „Charakterdarsteller“, der „für sein großes Lächeln, seine großen Geschichten und seine noch größere Persönlichkeit bekannt war“. „Über Typen wie mich werden Filme gemacht“, soll er stets gesagt haben.

Bekannt für Rollen in „Top Gun“, „Beverly Hills Cop“ und „Rocky“

Pesce erlangte durch seine Rolle als Zigarettenkäufer in der Anfangsszene „Beverly Hills Cop“ (1984) und als Barkeeper in „Top Gun“ (1986) mit Tom Cruise (59) größere Bekanntheit. Seine Filmkarriere startete der 1946 in New York City geborene Pesce in den 1970er Jahren. 1976 hatte er eine kleine Rolle im ersten „Rocky“-Film, mit dessen Star Sylvester Stallone (75) er bis zu seinem Tod befreundet blieb. Über die Jahre kamen Rollen in „Miami Vice“, „The Expendables 3“ oder „Knight Rider“ hinzu. Zuletzt war er 2015 im „Rocky“-Spin-off „Creed – Rocky’s Legacy“ neben Michael B. Jordan (35) als Pförtner zu sehen.

(ncz/spot)