Ronnie Spector, die Frontfrau der Band The Ronettes, ist tot. In einem Statement ihrer Familie heißt es, Spector sei im Kreise ihrer Angehörigen und in den Armen ihres Mannes Jonathan nach kurzem Kampf gegen den Krebs gestorben. Sie wurde 78 Jahre alt.

„Unser geliebter Engel auf Erden, Ronnie, ist heute nach einem kurzen Kampf gegen den Krebs friedlich von dieser Welt gegangen“, ist auf der Homepage von Ronnie Spector zu lesen. Weiter heißt es, dass die Sängerin „von Liebe und Dankbarkeit erfüllt“ gewesen sei. „Ronnie lebte ihr Leben mit einem Augenzwinkern, einer spritzigen Einstellung, einem beißenden Sinn für Humor und einem Lächeln im Gesicht.“

Ihr größter Hit: „Be My Baby“

The Ronettes feierten in den Sechzigern mit Pop-Hits wie „Baby, I Love You“, „Walking in the Rain“ oder „Be My Baby“ große Erfolge. Das Trio bestand aus Ronnie Spector, ihrer Schwester Estelle Bennett und ihrer Cousine Nedra Talley. The Ronettes gingen sogar mit den Beatles auf Tour – als einzige Girlgroup überhaupt. 2007 wurde das Trio in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen.

„Be My Baby“, das bekannteste Stück der Ronettes, war von Phil Spector produziert worden, der die Band 1963 unter Vertrag nahm. 1968 heirateten er und Ronnie Spector. Vier Jahre waren die beiden verheiratet, doch die Ehe lief nicht gut – der später wegen Totschlags verurteilte Phil Spector soll auch ihr gegenüber gewalttätig gewesen sein, wie sie in ihren Memoiren beschrieb.

1982 heiratete Ronnie Spector ihren zweiten Mann Jonathan, mit dem sie zwei Kinder hat.

(mia/spot)