Stolz präsentierte Stefanie Giesinger auf Instagram ihre neue Kampagne für die Mode-Luxusmarke Louis Vuitton, die sie für die deutsche Ausgabe der Vogue geschossen hat. Eigentlich soll es hier um Klamotten gehen, doch den Fans fällt schnell ein ganz besonderes Detail auf: Stefanie Giesinger trägt ein neues Tattoo  – und zwar nicht irgendwo, sondern am Steiß. Jetzt rätseln Fans, ob das Arschgeweih wirklich echt sein kann.

Holt Stefanie Giesinger den Tattoo-Trend aus den 2000ern wieder zurück?

Wir erinnern uns , wenn auch ungern: Anfang der 2000-er Jahre war ein Arschgeweih vielerorts ziemlich populär. Das Tribal auf dem Steiß blitzte bei vielen Frauen über dem manchmal ebenfalls sichtbaren G-String hervor. Und genau in diesem fragwürdigen Look präsentiert sich Stefanie Giesinger jetzt in der neuen Louis Vuitton-Kollektion.

Ist das Tattoo etwa echt? Das fragten sich jetzt auch viele ihre fast 4 Millionen Follower:innen auf Instagram. Die meisten zeigten sich mehr als irritiert von dem herausblitzenden Tattoo von Stefanie Giesinger. „Ist das ein Steiß-Tattoo (Arschgeweih sagt man ja nicht mehr)“, fragt zum Beispiel ein User. „Das frage ich mich auch gerade“, schaltet sich ein weiterer Fan mit ein.

Ist das Tattoo fake oder echt?

Bisher hat die Influencerin ihren Fans darauf keine Antwort gegeben. Stattdessen zeigt sie sich in ihren Insta-Storys beim Laufen im Park mit ihrem Freund Marcus Butler.

Also hilft es nur ein bisschen im Feed auf ihrem Instagram-Kanal zurückzuscrollen. Und siehe da: Im letzten Sommer hatte sie das Arschgeweih noch nicht.

Es ist also gut möglich, dass Stefanie Giesingers Tattoo tatsächlich nur Fake ist und extra für das Louis Vuitton-Shooting aufgemalt oder geklebt wurde. Vielleicht Steffi ihre Fans aber auch noch selbst auf. Aber solange werden sie noch rätseln müssen, ob das Arschgeweih tatsächlich ein Revival bei Steffi erlebt. In der Modewelt scheint es zumindest zurück zu sein …

Noch mehr wmn-News?