Ärger mit den Postboten und Postbotinnen hatte wohl jeder und jede schon mal. Entweder haben die Mitarbeiter:innen keine Lust Treppen zu laufen und geben das Paket immer bei deinem Nachbar im Erdgeschoss ab oder du kannst auf dem Zettel im Briefkasten die Sauklaue der Paketzusteller:innen gar nicht entziffern oder sie haben angeblich geklingelt, obwohl du den ganzen Tag Zuhause warst. Und du fragst dich unweigerlich: Was ist denn da bitte los?

Zu der letzteren Situation scheint es jetzt eine Antwort zu geben. Eine Postbotin aus England prahlt jetzt auf TikTok damit, wie viele Sekunden sie nach dem Klingeln abwartet, bis sie wieder geht. Die User:innen sind geschockt.

Postbotin zeigt frech, wie sie Kund:innen veräppelt

Die Postbotin Laura Orgill postete ein TikTok-Video von sich, wie sie einen Zettel mit der Aufschrift „Wir haben Sie verpasst“ in den Briefschlitz steckt; und das nur Sekunden, nachdem sie geklopft hat. Genauer gesagt, sind es gerade einmal zwei Sekunden, die die 26-Jährige abwartet. Das verrät die Caption ihres Clips: „Wenn ein Kunde länger als zwei Sekunden braucht, um die Tür zu öffnen.“ Wer also nicht schnell genug ist, muss sein Paket in der örtlichen Postfiliale abholen.

@lauraorgill

When customers take ages to answer the door 😅 #TikTokPostie

♬ original sound – gil

Was für die Kund:innen mehr als ärgerlich ist, scheint für Laura Orgill ein großer Spaß zu sein. Laut der Zeitung Daily Mail habe ihr Arbeitgeber, die Royal Mail, bereits mit ihr gesprochen und sie „an die hohen Standards“ erinnert. Feuern will man sie für solche Clips aber anscheinend nicht.

User:innen wütend über Video der Zustellung

Doch die User:innen machen ihren Unmut über Lauras Verhalten Luft. Jede menge wütende Kommentare finden sich unter dem Zustellungsvideo. Einer fragt: „Es ist 24 Stunden her, dass du den Clip gepostet hast. Bist du deinen Job schon los?“ Und ein anderer schreibt: „Was ist, wenn du bei jemandem klingelst, der alt ist! Gib den Leuten doch wenigstens eine Chance!“. Und eine weitere Userin meint: „Ich weiß, es soll ein Witz sein, aber es wirft kein gutes Licht auf das Unternehmen.“

Und was sagt Laura selbst dazu? Ihren 745,000 Follower:innen erklärt sie in einem weiteren Clip: „Alles, was ich tue, ist jeden Tag lustige Videos hochzuladen, weil ich weiß, dass das die Leute das gerade in diesen unsicheren Zeiten aufmuntert.“ Sie sei traurig darüber, dass Menschen sich so äußern und die Frechheit besitzen, sie damit runterzuziehen.

Ob es sich tatsächlich nur um einen Spaß handelt, sagt die Postbotin nicht. Trotzdem bleibt bei vielen wohl das merkwürdige Gefühl, dass es einige Zusteller:innen gibt, die tatsächlich nur zwei Sekunden abwarten und dann einen Zettel in den Briefkasten werfen.

Noch mehr wmn-News?

crlnmyr