US-Schauspielerin Cara Williams ist tot. Williams war bekannt für ihre Rolle im Film „Flucht in Ketten“ (1958), die ihr eine Oscar-Nominierung als beste Nebendarstellerin einbrachte, sowie zahlreiche Sitcoms in den 1960er Jahren. Die Schauspielerin wurde 96 Jahren alt.

Williams‘ Tochter Justine Jagoda bestätigte „The Hollywood Reporter“, dass ihre Mutter am Donnerstag (9. Dezember) nach einem Herzinfarkt zu Hause in Beverly Hills gestorben war. „Meine Mutter war eine liebende Seele, sie nahm einen in den Arm und half einem immer“, erinnert sich Jagoda.

Oscar-Nominierung für „Flucht in Ketten“

Cara Williams wurde 1935 in Brooklyn, New York geboren und startete ihre Filmkarriere 1941 unter dem Künstlernamen Bernice Kay. Bis Ende der 1950er Jahre erschien Williams in mehr als einem Dutzend Spielfilme, der Durchbruch gelang ihr 1958 mit „Flucht in Ketten“, für den sie eine Oscar- und eine Golden-Globe-Nominierung erhielt. In den 1960er Jahren war Williams hauptsächlich in Sitcoms zu sehen, etwa ab 1960 in „Pete and Gladys“. 1978 stand sie das letzte Mal vor der Kamera. Anschließend beganns sie eine Karriere als Inneneinrichterin.

Williams war drei Mal verheiratet: Aus ihren ersten zwei Ehen stammen zwei Kinder. Von 1952 bis 1959 war sie mit Schauspieler John Drew Barrymore (1932-2004) verheiratet, dem Vater der Schauspielerin Drew Barrymore (46). Mit ihrem dritten Ehemann, Asher Dann, war Williams bis zu dessen Tod 2018 verheiratet.

(ncz/spot)