Die britische Schauspielerin Una Stubbs (1937-2021) ist am 12. August nach einer nicht näher genannten Erkrankung verstorben. Das hat ihr Agent unter anderem dem Branchenportal „Deadline“ bestätigt. „Mama ist heute friedlich im Kreise ihrer Familie in Edinburgh entschlafen“, heißt es in einem Statement ihrer Angehörigen. Die Schauspielerin wurde 84 Jahre alt.

Bekannt war Stubbs vielen wohl vor allem als die Vermieterin aus der Serie „Sherlock“, in der sie unter anderem neben Benedict Cumberbatch (45) und Martin Freeman (49) spielte. Auch in Serien wie „Till Death Us Do Part“, „Fawlty Towers“, „Die Vogelscheuche“ und zahlreichen anderen Produktion war sie zu sehen.

Sie war „Herz und Seele“ der Serie „Sherlock“

„Wir sind hoffnungslos traurig, nicht nur eine wundervolle Schauspielerin verloren zu haben, deren Bildschirm- und Bühnenkarriere über 50 Jahre umfasst hat […], sondern auch eine schelmisch witzige, elegante, stylische, anmutige, gütige, liebenswürdige und ständige Freundin“, erklärte ihr Agent in einem Statement. Man werde sich stets an sie erinnern und sie ungeheuer vermissen.

„Was für eine Frau, was für ein Talent, was für ein Star – und so ziemlich die gütigste, netteste und witzigste Person, die man treffen konnte“, schrieb Drehbuchautor Steven Moffat (59), einer der Köpfe hinter „Sherlock“, bei Instagram. Sie sei als „Herz und Seele“ von „Sherlock“ unersetzlich gewesen.

(wue/spot)