Colin Jost (39) hat einem US-Medienbericht zufolge bestätigt, dass seine Ehefrau Scarlett Johansson (36) schwanger ist. Laut „Page Six“, der Promiseite der „New York Post“, sprach der Comedian bei einem Auftritt in Connecticut über den Familienzuwachs. Jost soll dem Publikum angeblich gesagt haben: „Wir bekommen ein Baby, es ist aufregend.“ Das berichtet „Page Six“ unter Berufung auf eine Quelle, die vor Ort gewesen sein soll.

Bereits Anfang Juli hatte „Page Six“ gemeldet, dass Johansson angeblich schwanger sei. Im Juni hatten demnach schon erste Gerüchte die Runde gemacht, nachdem die „Black Widow“-Schauspielerin mehrere Termine zu ihrem neuen Film absagte und sich weitgehend aus der Öffentlichkeit zurückzog.

Erstes gemeinsames Kind

Sollten sich die Berichte bestätigen, wird Johansson zum zweiten Mal Mutter: 2014 kam ihre Tochter Rose zur Welt. Kurz nach der Geburt heiratete sie den Vater Romain Dauriac (39), zwei Jahre später folgte jedoch die Trennung, im September 2017 die Scheidung.

Im Mai 2017 kam sie mit dem US-amerikanischen Komiker Colin Jost zusammen, den sie bereits seit 2007 durch gemeinsame Dreharbeiten für die Comedy-Show „Saturday Night Live“ kannte. Im Oktober 2020 heiratete das Paar. Für Jost wäre es das erste eigene Kind.

Neues Filmprojekt

Schlagzeilen macht Johansson gerade auch mit einer Klage gegen Disney. Die Schauspielerin hatte den Konzern verklagt, nachdem der ihren Marvel-Film „Black Widow“ angeblich entgegen vertraglicher Absprachen nicht nur im Kino, sondern auch gleichzeitig bei seinem Streamingdienst Disney+ veröffentlicht hatte.

Ihrer Karriere scheint die Klage nicht zu schaden: Die 36-Jährige hat sich laut „The Hollywood Reporter“ eine Rolle im nächsten Film von Wes Anderson (52) geangelt. Johansson dreht zum ersten Mal mit dem Kultregisseur. Für dessen noch unbetiteltes Projekt, das gerade in Spanien entsteht, haben mit Tom Hanks (65) und Margot Robbie (31) schon zwei weitere Hochkaräter zugesagt.

(hub/spot)