René Weller (67) ist an Demenz erkrankt. Im Interview mit der „Bild“-Zeitung erklärt seine Ehefrau Maria (64): „René geht es nicht gut, er hat Demenz.“ Als das Paar, das in Wellers Heimatstadt Pforzheim lebt, die Diagnose vor sieben Jahren bekommen habe, habe sie geweint, so die Ehefrau des ehemaligen Boxprofis. „Was ich erlebt habe, ist eine riesige Herausforderung.“

Die Krankheit ihres Mannes mache sie nun öffentlich, „damit die Fans davor Respekt haben. Es muss ja eines Tages auch raus“. Eine Unterbringung ihres Mannes in einem Pflegeheim komme für Maria Weller nicht in Frage. „Solange ich kann, werde ich für meinen René da sein“, betont sie und fügte an ihren Mann gerichtet hinzu: „Du wusstest schon, warum du 28 Jahre lang um mich geworben hast. Dass ich ein großes Herz habe und mal deine Pflegerin werde.“

1993 beendete er seine Box-Karriere

Der gelernte Heizungsmonteur und Goldschmied René Weller wurde in seiner Box-Karriere neunmal Deutscher Meister und Vize-Europameister bei den Amateuren sowie Deutscher Meister und zweimal EBU-Europameister bei den Profis. Von 55 Profikämpfen verlor er nur einen, 1993 beendete er seine Karriere. Später war Weller auch in einigen TV-Shows zu sehen. So nahm er mit seiner Ehefrau 2016 an „Das Sommerhaus der Stars – Kampf der Promipaare“ teil. Zuvor war er bei „Big Brother“ und „Frauentausch“ zu sehen. Seit 2013 ist er mit Ehefrau Maria verheiratet.

(jom/spot)