Kurz nach seinem Rücktritt als CEO von Amazon ist der reichste Mann der Welt, Jeff Bezos (57), noch reicher geworden. Der US-Amerikaner erreichte am Dienstag (6. Juli) ein Rekordvermögen von 211 Milliarden US-Dollar (umgerechnet etwa 178 Mrd. Euro). Die Aktien von Amazon.com Inc. waren um 4,7 Prozent gestiegen, nachdem das Pentagon angekündigt hatte, einen Cloud-Computing-Vertrag mit dem Rivalen Microsoft Corp. zu stornieren. Wie „Bloomberg“ weiter meldet, erhöhte die Rallye Bezos Vermögen um 8,4 Milliarden US-Dollar (etwa 7 Mrd. Euro).

Kopf-an-Kopf-Rennen mit Elon Musk

Das letzte Mal, dass sich jemand in der Bloomberg-Rangliste diesem Betrag näherte, war Elon Musk (50) von Tesla Inc., als er im Januar kurzzeitig 210 Milliarden US-Dollar (etwa 177 Mrd. Euro) erreichte. Die beiden Männer verbrachten den ersten Teil des Jahres damit, sich den ersten Platz als reichste Person der Welt zu teilen, aber Bezos hat seine Position auf Platz eins seit Mitte März gefestigt, nachdem die Amazon-Aktien in dieser Zeit um fast 20 Prozent gestiegen sind.

Steigende Aktienkurse in den letzten Monaten haben das Vermögen einer Gruppe von Tech-Titanen einschließlich Musk angekurbelt. Er bleibt auf dem zweiten Platz hinter Bezos mit einem Nettovermögen von 180,8 Milliarden US-Dollar (etwa 153 Mrd. Euro), auch wenn die Tesla-Aktien am Dienstag fielen. Der französische Luxusgüter-Magnat Bernard Arnault (72) liegt mit 168,5 Milliarden US-Dollar (etwa 142 Mrd. Euro) auf Platz drei.

(ili/spot)