Diese Gelegenheit hat sich der glühende Fußballfan Prinz William (39) natürlich nicht entgehen lassen. Beim abschließenden Spieltag der Gruppe D der Fußball-Europameisterschaft wohnte er dem Sieg des englischen Nationalteams über Tschechien von der Tribüne aus bei. Die Partie, in der sich die Three Lions 1:0 durchsetzen konnten, trug sich im altehrwürdigen Wembley-Stadion im Londoner Stadtbezirk Brent zu.

Geht es bald gegen Deutschland?

Doch der Royal, adrett in Anzug und Krawatte gekleidet, hatte noch mehr Grund zum Jubeln. Durch den Sieg sicherte sich die englische Nationalmannschaft auch den ersten Platz der Vorrundengruppe. Bangen Blickes wird der britische Thronfolger allerdings wohl die Partien verfolgen, die am 23. Juni steigen. Denn sollte Deutschland als Gruppenzweiter eine Runde weiter kommen, würde die Mannschaft von Joachim Löw (61) im Achtelfinale am 29. Juni auf die Engländer treffen.

Immerhin: Egal, wie der Gegner letztendlich heißen wird, auch dieses Spiel wird im Wembley-Stadion stattfinden – für Prinz William steht dann also so oder so ein weiteres Heimspiel im royalen Terminkalender an.

(stk/spot)